Sauerbraten auf meine Art

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Beize:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 750 ml Rotwein, trockener (Burgunder)
  • 125 ml Rotweinessig
  • 4 Pfefferkörner
  • 1 Lorbeergewürz
  • 1 Gewürznelken
  • 1000 g Rindfleisch (Keule)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 30 g Butterschmalz
  • 125 ml Rinderfond
  • 100 g Butter (kalt)
  • 50 g Rosinen
  • 1 EL Rübenkraut
  • Salz
  • Pfeffer

Ein Bohnenrezept für jeden Geschmack:

Zwiebel und Karotte in Würfel schneiden, mit Essig, Pfefferkörnern, Rotwein, Lorbeergewürz und Nelke aufwallen lassen und auskühlen.

Fleisch in ein Gefäß legen, mit Beize begießen, abdecken und 4 Tage im Kühlschrank ziehen. Fleisch täglich ein- bis zweimal auf die andere Seite drehen.

Fleisch aus der Beize nehmen und mit Küchenpapier abtrocknen.

Mit Salz und Pfeffer würzen. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen, Fleisch darin rundherum anbraten. Rinderfond und ein Achtel Liter Beize hinzfügen. Den geschlossenen Bräter in das vorgeheizte Backrohr setzen. E: unten. T 200 C / 90 bis 100 min.

Fleisch herausnehmen und warm stellen. Bratenfond aufwallen lassen und ein wenig kochen. Butter in kleinen Portionen in den Fond rühren. Rosinen und Rübenkraut hinzfügen. Soße mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken und zum aufgeschnittenen Braten zu Tisch bringen.

Zuspeise: Kartoffelknödel, Bohnengemüse.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Sauerbraten auf meine Art

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche