Sate Manis - Süsses Satay

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für 4-6 Portionen:

  • 750 g Rindsfilet; Rumpsteak, oder evtl. Schweinsfischerl
  • 1 EL Palmzucker ersatzweise er bzw. brauner Zucker (schwarz)
  • 1 Knoblauchzehe (zerdrückt)
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 2 EL Sojasauce (dunkel)
  • 1 EL Öl
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel (gemahlen)

Satay-Sauce:

  • 125 ml Erdnusssauce; (siehe Rezept)
  • 2 EL Tamarindensaft; oder evtl. Saft einer Zitrone
  • 2 Teelöffel Sambal bajak
  • 3 EL Wasser; oder ein wenig mehr

Fleisch in 2-cm-Würfel schneiden. Je 4-5 Würfel auf ein Bambusspiesschen (mehrere Stunden in Wasser eingeweicht) stecken, dabei ein wenig Zwischenraum zwischen den Fleischstücke.

Zucker mit Sojasauce, Knoblauch, Salz, Öl und Kreuzkümmel vermengen, rühren bis der Zucker gelöst ist. Diese Marinade in eine längliche flache Backschüssel gießen und das Satay einlegen. Jedes Spiesschen auf die andere Seite drehen, bis das Fleisch ganz von der Marinade überzogen ist. Zugedeckt ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen. Über Holzkohlenglut oder evtl. unter dem heissen Bratrost ungefähr 15 min grillen; nicht zu nah an der Hitzequelle, denn das Schweinefleisch muss gut durchgebraten sein, genauso Rindfleisch darf für ein Satay nicht mehr rosa sein. Spiesschen alle 5 min drehen und mit Marinade bepinseln.

Für die Sauce alle Ingredienzien vermengen und in einer Backschüssel zu Tisch bringen. Die Sauce wird zum Essen über das Satay gegossen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Sate Manis - Süsses Satay

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche