Sardische Hirtensuppe - Zuppa dei

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1200 g Ochsenbein
  • 2000 g Suppenhuhn
  • 6000 ml Wasser
  • 350 g Zwiebel
  • 300 g Stangensellerie
  • 200 g Karotten
  • 1 Bund Basilikum
  • 1000 g Fleischtomaten
  • 6 EL Olivenöl
  • 50 g Paradeismark
  • Ayennepfeffer
  • Imtpulver
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • 200 g Junger Schafkäse
  • 400 g Fladenbrot; sehr dünn

; Salz ; Zucker Zucker r - (pane (pane ne carasau)

Fleisch spülen, mit dem Wasser zum Kochen bringen, ordentlich abschäumen. Währenddessen Zwiebeln schälen und vierteln. Sellerie und Karotten reinigen, spülen und grob zerschneiden. Alles mit Basilikumblättern zum Fleisch Form und mit Salz würzen. Fleisch in der klare Suppe ohne Deckel 3 Stunden gardünsten. Dann mit Salz nachwürzen.

Während das Fleisch gart, Paradeiser häuten, grob zerschneiden und im Olivenöl aufwallen lassen. Paradeismark unterziehen. Paradeiser in einer halben Stunde dicklich kochen, mit Salz, Zucker und Cayenne und Zimt würzen.

Petersilie grob hacken. Käse in Scheibchen schneiden. Brotblätter in einen ofenfesten Kochtopf einschichten. Lagenweise mit Paradeisersauce beträufeln und mit Käse und Petersilie belegen. Von der klare Suppe 2/3 der ursprünglichen Wassermenge durch ein Sieb über das Brot gießen.

Die Suppe im aufgeheizten Backrohr (200 Grad , Gas Stufe 3, erste Einschubleiste von unten) so lange gardünsten, bis sich eine schöne Kruste gebildet hat.

Die sardische Hirtensuppe dann in der geben zu Tisch bringen.

Die Suppe als Festmahl

aufgetischt. Die Vorbereitung ist aufwendig. Und man sollte 1-2 Tage vorher damit anfangen. Ist die klare Suppe gekocht und mit Brot und Käse in die geben geschichtet, dauert es nur noch eine Stunde. Das Fleisch von Lamm, Ochse und Hendl, das die Kraft der klare Suppe ausmacht, wird übrigens hinterher lauwarm und mit sauer eingelegten Zwiebeln gegessen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Sardische Hirtensuppe - Zuppa dei

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche