Sardische Gnocchetti an Speck-Paradeiser-Sauce - *

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 150 g Magere Specktranchen
  • 6 Salbeiblätter
  • 2 EL Olivenöl
  • 400 g Pelatitomaten (gehackt)
  • 50 ml Rahm
  • Salz
  • Pfeffer
  • 400 g Gnocchetti sardi; (**)
  • 50 g Pecorino

(*) Malloreddus alla barbaricina Reichlich Wasser für die Teigwaren aufwallen lassen.

Die Specktranchen in kleine Vierecke schneiden. Die Salbeiblätter in feinste Streifen schneiden.

In einer mittleren Bratpfanne das Olivenöl erhitzen. Speck und Salbei darin anrösten. Die Paradeiser beigeben und das Ganze zehn Min. machen. Darauf den Rahm beigeben und die Sauce mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Während die Sauce kocht, Salz und Gnocchetti in das kochende Wasser Form und die Teigwaren al dente gardünsten. Abschütten, gut abrinnen und auf der Stelle mit der Speck-Paradeiser-Sauce vermengen. Mit dem Pecorino überstreuen und zu Tisch bringen.

(**) Gnocchetti sardi, Malloreddus: Die sardische Pastaspezialitaet Malloreddus ist so beliebt, dass die kleinen, zu gerillten Rollen geformten Teigwaren unter der Bezeichnung Gnocchetti sardi als Fertigprodukt hergestellt werden. Ihre oft gelbliche Farbe verdanken sie Safran. Kombiniert werden sie meist mit herzhaften Tomatensaucen sowie Ragoutsaucen aus Kaninchen, Wildschwein, Hendl und Muscheln.

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Sardische Gnocchetti an Speck-Paradeiser-Sauce - *

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche