Sarde in saor (Marinierte Sardinen)

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Marinade:

Für die Marinade die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden. Olivenöl erhitzen und die Zwiebelringe mit den Lorbeerblättern auf kleiner Flamme unter ständigem Rühren ca. 15 Minuten weich dünsten. Bevor die Zwiebeln Farbe annehmen, Essig, Zitronensaft sowie Weißwein einrühren, die Pfefferkörner zugeben und vom Herd nehmen.
Die küchenfertigen Sardinen (Köpfe und Innereien sorgfältig entfernen und bei Bedarf schuppen) gründlich abspülen und trocken tupfen. Salzen, in Mehl wenden und überschüssiges Mehl abschütteln. In heißem Olivenöl von jeder Seite 2 Minute braten, herausnehmen und auf Küchenpapier abtupfen. Den Boden einer Servierschüssel mit der Marinade bedecken, die Hälfte der Fische einlegen, mit Marinade übergießen und abermals die Fische einlegen. Die restliche Marinade darüber gießen.
Mindestens 2 Stunden bei Zimmertemperatur ziehen lassen.

Tipp

GARUNGSZEIT: 4 Minuten
TIPP: Nicht ganz authentisch, aber nicht weniger schmackhaft, gerät dieses Rezept, wenn man statt Sardinen Heringe verwendet.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 1 0

Kommentare5

Sarde in saor (Marinierte Sardinen)

  1. Helmuth1
    Helmuth1 kommentierte am 06.11.2015 um 11:12 Uhr

    Frittierte Sardinen werden als ganzes wie sie aus dem Meer kommen frittiert

    Antworten
  2. sandra5411
    sandra5411 kommentierte am 10.06.2015 um 10:54 Uhr

    danke für die Info!

    Antworten
  3. Yoni
    Yoni kommentierte am 03.04.2015 um 05:23 Uhr

    gut

    Antworten
  4. Romy73
    Romy73 kommentierte am 10.02.2015 um 16:45 Uhr

    toll

    Antworten
  5. pomina
    pomina kommentierte am 18.01.2011 um 17:32 Uhr

    es tut mir leid, aber es geht nicht wirklich so...zuerst frische Sardinen oder Alici verwenden. Sie sorgfältig von Kopf, Innereien und Rückgrat putzen, waschen und abtrocknen. dann sie im Mehl umwalzen und in öl fritieren, und danach sie salzen. Die Zwiebeln! Sie müssen so viel wiegen vie die Sardinen. sie müßen OHNE Lorbeerblätter (Horror, der würde den Geschmack decken)viel länger kochen, fast eine Stunde, dann kann man sie salzen und pfeffern,den Wein zugeben, damfen lassen, Wasser, ein bißchen zudecken und noch kochen lassen. am Schluß, den Essig zugeben und noch ein bißchen kochen.Inwischen ein handvoll Pinienkerne leicht rösten, 100 gr Rosinen im Wasser lassen, trocknen und in die Marinade eingeben. Die Zwiebeln kochen ungefähr einundhalbstunde!
    kein Zitrone! am Tag davor sie zubereiten...

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche