Sangria 2

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 10

  • 4 lg Äpfel
  • 2 Zitronen
  • 2 Orangen; Zitronen und Orangen möglichst mit ungespritzter Schale und
  • 1 Kg-Dose halbe Pfirsiche
  • 3750 ml Spanischen Rotwein
  • 100 g Zucker (bis 1/2 mehr)
  • Zimt (Stangen)
  • 375 ml Brandy
  • 375 ml Sherry-Cream

Muss Nackgekocht Werden Sagt:

  • Maitre Jean-Jaques GelÉE

am Abend vor dem Fest benötigen Sie 4 große Äpfel, 2 Zitronen, 2 Orangen (Zitronen und Orangen möglichst mit ungespritzter Schale) und 1 kg-Dose halbe Pfirsiche. Äpfel, Orangen und Zitronen werden nicht abgeschält, lediglich die halben Pfirsiche schneiden Sie in 4 auf der Stelle große Stücke, blanchieren (überbrühen) diese mit heissem Wasser und ziehen die Schale ab. Die Äpfel schneiden Sie in viele kleine Stücke sowie die Zitronen sowie die Orangen in 1/2 cm dicke Scheibchen. Dann kippen Sie in ein großes Gefäß 5 Flaschen spanischen Rotwein, Form die Äpfel hinzu und jeweils nach Lust und Laune 100-150g Zucker, alles zusammen krönen Sie mit einer angebrochenen Zimtstange. 3 Flaschen Sekt in den Kühlschrank In ein anderes Gefäß Form Sie die Orangen- und Zitronenscheibchen sowie die Pfirsich-Würfelchen gemeinsam mit einer halben Flasche Brandy und einer halben Flasche Sherry-Cream. Beide Gefässe decken Sie ab. Dann trinken Sie in aller Ruhe noch ein Gläschen Sherry- Cream und legen sich zur wohlverdienten Nachtruhe nieder.

Am nächsten Morgen : Bevor die ersten Hähne kraehen, fischen Sie als erstes die Zimt-Stangen aus dem Rotwein-Gefäß und kippen den Inhalt beider Gefässe gemeinsam (nach dem Umrühren einmal naschen ist erlaubt). Wichtig ist jetzt nur, dass die Sangria an einem möglichst abkühlen Ort und geschützt vor Sonnenstrahlen aufbewahrt wird. Bevor Sie sich jetzt um die Grillkohle kuemmem und zum Einkaufen fahren, legen Sie 3 Flaschen Sekt in den Kühlschrank (nicht in das Eisfach sonst gibt es am Abend Sekteis am Stielansatz).

Dann wird es ernst: Die ersten Gäste kommen durch die Gartenpforte und Sie öffnen rasch die 3 Flaschen gut gekühlten Sekt und befüllen diese ebenfalls in das Sangria-Gefäß. Wenn Sie planen, dass sich Ihre Feier über einen längeren Zeitraum hinzieht, sollten Sie die Sangria in 3 Raten in einen Servierkrug befüllen und jedesmal nur mit 1 Flasche Sekt auffrischen. So haben Ihre Gäste den ganzen Abend das Gefühl, es gibt stets eine prickelnd frische Sangria.

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Sangria 2

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche