Samosas, Gefüllte Pastetchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Füllung:

  • 4 Festkochende Erdäpfeln mittelgrosse nehmen
  • 0.5 Karfiol (ca. 250g)
  • 3 EL Ghee; ersatzweise geht auch Butterschmalz
  • 0.5 Teelöffel Kreuzkümmelsamen
  • 0.5 Teelöffel Kreuzkümmelsamen (Kala Jeera)
  • 0.25 Teelöffel Chili-Gewürz
  • 1 Teelöffel Koriander (Pulver)
  • 4 cm Ingwer (frisch)
  • 1 Teelöffel Paprika (edelsüss, Pulver)
  • 100 g Erbsen; Tk aufgetaut
  • 1 EL Garam masala
  • 3 Salz
  • 175 ml Wasser

Teig:

  • 300 g Weizenmehl
  • 4 EL Ghee (oder Butterschmalz)
  • 0.25 Teelöffel Thymiansamen; Ajwain
  • 1 EL Salz
  • 1000 ml Öl; zum Fritieren
  • 0.5 Teelöffel Öl; für die Fläche

für Garam Masala:

  • 1 EL Koriandersamen
  • 1 EL Kreuzkümmelsamen
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner
  • 5 cm Zimt (Stange)
  • 6 Nelken

Garam Masala machen: Alle Gewürze in eine kleine Bratpfanne Form und bei mittlerer Hitze zirka 3 Min. unter Rühren anrösten.

Wenn die Gewürze anfangen zu duften, herausnehmen und auf einen Teller legen. Mit einem Holzlöffel die Zimtrinde grob zerkleinern. Kräutermischung auskühlen.

Abgekühlte Gewürze in 2-3 Portionen in eine elektrische Kaffeemühle oder evtl. den Mixaufsatz der Küchenmaschine Form und so fein mahlen bis ein Pulver entstanden ist (man kann diese Arbeit genauso mit einem Mörser erledigen). In einem Glas mit einem festen Verschluss behalten.

Tips: Garam Masala immer erst kurz vor dem Servieren zu den Gerichten Form.

Füllung kochen: Erdäpfeln abspülen, abschälen und etwa 1cm große Würfel schneiden. Karfiol abspülen und in möglichst kleine Rosen teilen, grössere Rosen halbieren.

Ghee in einem Kochtopf erhitzen, Kreuzkümmel und schwarzer Kreuzkümmel bei mittlerer Hitze ca. 1 Minute darin anbraten.

Als nächstes unter durchgehendem Rühren alle anderen Gewürze ausser dem Garam Masala und Salz einstreuen.

Kartoffelwürfel, Karfiol und Erbsen hinzfügen, das Ganze zirka 5 min anbraten, dabei gelegentlich umrühren. Die Temperatur reduzieren, den Deckel auflegen und das Gemüse zirka 10 min dünsten, bis es weich ist. Bei Bedarf ein klein bisschen Wasser (50-100ml) zufügen. Garam Masala und Salz darüber streuen, kurz umrühren und abgekühlt stellen.

Für den Teig Ghee, Mehl, Thymiansamen, Salz und Wasser in eine geeignete Schüssel Form. Alle Ingredienzien zu einem Teig mischen und diesen in etwa 15 min durchkneten, bis er fest und geschmeidig ist. Den Teig mit einem nassen Geschirrhangl abdecken und in etwa 10 min ruhen.

Teig in 8 Kugeln teilen. Ein großes Holzbrett einölen, jede Teigkugel auf diesem Brett zu einem runden Fladen von etw. 20cm Durchmesser auswalken. Fladen in der Mitte durchschneiden.

Den halbierten Teigfladen zu einem Sackerl formen. Dazu den halbierten Fladen in der Mitte (der langen Kante) falten, die lange Kante mit den angefeuchteten Fingern gut zusammendrücken.

Etwa zwei Tl. Füllung in das Sackerl Form und die Ränder ebenfalls mit angefeuchteten Fingern verschließen. Alle Samosas auf dies Art kochen.

Öl in einem Kochtopf beziehungsweise einer Karai auf mittlerer Hitze erwärmen. Samosas portionsweise in heisse Öl legen und in 1-2 Min. in Öl herausbacken, dann auf die andere Seite drehen und auf der anderen Seite ebenfalls 1-2 Min. in Öl herausbacken, bis sie goldgelb sind. Auf Küchenrolle entfetten.

Samosas warm mit Lime-Pickles, Apfelchutney bzw. Minzsauce zu Tisch bringen. Man kann die Füllung der Samosas ebenso mit anderen Gemüsesorten bzw. Faschiertes kochen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Samosas, Gefüllte Pastetchen

  1. habibti
    habibti kommentierte am 05.10.2015 um 17:27 Uhr

    wunderbar

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche