Samosa - Gefüllte Teigtaschen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 250 g Dinkel
  • 125 g Weizen
  • 250 ml Wasser
  • 2 EL Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • 1 Teelöffel Curcuma
  • 1 Teelöffel Meersalz

Füllung:

  • 300 g Erdäpfeln
  • 1 Scheiben Karfiol (etwa 300g)
  • 2 EL Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • 0.5 Teelöffel Curcuma
  • 0.5 Teelöffel Currypulver
  • 0.25 Teelöffel Muskat (frisch gerieben)
  • 0.25 Teelöffel Chili-Gewürz
  • 1 Teelöffel Meersalz

Zum Fritieren:

  • 750 ml Pflanzenöl

Karin Förg: Samosa sind die überall in Indien beliebten, mit Gemüse gefüllten Teigtaschen. Traditionell werden sie mit einer speziellen Curry-Mischung und Chili gewürzt, was schon verrät, dass sie sehr pikant sind. Samosa schmecken jedoch nicht nur frisch aus dem heissen Ölbad, sondern weitestgehend ebenso gut kühl ...

Am Anfang für den Teig den Dinkel und den Weizen möglichst frisch fein mahlen und in einer Backschüssel mit dem Wasser, dem Öl, dem Curcuma und dem Meersalz zu einem glatten, geschmeidigen Teig durchkneten. Der Teig ist genau richtig, wenn er weich und elastisch ist, jedoch weder an der Hand noch an der Backschüssel klebt. Den Teig ca. 5 Min. dynamisch durchkneten und dann bei geschlossenem Deckel ca. 20 Min. ruhen.

In der Zwischenzeit für die Füllung die Erdäpfeln von der Schale befreien und abbrausen. Den Karfiol putzen und ebenfalls abbrausen. Die Erdäpfeln kleinwürfelig schneiden, den Karfiol in kleine, mundgerechte Stückchen brechen, den Stiel abschneiden.

In einem Kochtopf das Öl erhitzen und die Erdäpfeln und den Blumekohl darin unter Rühren andünsten. Das Curcuma, den Curry, die Muskatnuss, das Chili-Gewürz und das Meersalz darunterrühren. Mit einer halben Tasse Wasser löschen und bei geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze 10 Min. weichdünsten. Darauf auf der ausgeschalteten Herdplatte weitere 10 Min. gardünsten.

Den Teig nochmal gut durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem rechteck von etwa 30 x 30 cm auswalken. Mit dem Teigrad in neun auf der Stelle große (10 x 10 cm) Quadrate teilen.

Das Gemüse mit einem Holzlöffel verrühren, so dass es zerfällt und die Erdäpfeln sich gut mit dem Karfiol mischen. Das Gemüse hat dann eine breiartige Konsistenz und lässt sich mit dem EL gut auf die einzelnen Quadrate gleichmäßig verteilen.

Zwischendurch das Öl in einem schweren Kochtopf beziehungsweise in der Friteuse erhitzen. Das Backrohr auf 50 °C vorwärmen.

Die Teigstücke über der Füllung zu Dreiecken falten und die Ränder glatt drücken. Später mit dem Teigrad bzw. der Teigkarte den Rand abtrennen, so dass ein prall gefülltes Dreieck zurückbleibt.

Die abgetrennten Ränder des Teigs verkneten, auswalken und mit dem übrigen Gemüse befüllen.

Die Samosa in dem heissen Öl ca. 2 min kross braun backen. Im Backrohr bis zum Servieren warm halten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Samosa - Gefüllte Teigtaschen

  1. La Saliera
    La Saliera kommentierte am 12.05.2015 um 10:16 Uhr

    Die Samosas sind wirklich gut! Auch kalt schmecken sie. Dazu ein Joghurt mit Kreuzkümmel, Muskat, Salz, Piment & frischem Koriander :))

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche