Salzburger Nockerln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1/8 l Vollmilch
  • 1 EL Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Eiweiß
  • etwas Salz
  • 3 EL Kristallzucker
  • 3 Eigelb
  • 1/2 unbehandelte Orange (nur die geriebene Schale davon)
  • 2 EL Mehl (glatt)
  • Butter (für die Form)
  • Staubzucker (zum Bestreuen)

Für die Salzburger Nockerl das Eiklar mit wenig Salz zu steifem Eischnee schlagen währenddesssen nach und nach den Zucker hinzugeben.

Das Backrohr auf 200°C vorheizen.

Die Milch auf kleiner Flamme erwärmen und die Butter sowie Vanillezucker hinzugeben.

Das Eidotter mit dem Mark der Vanilleschote und den Orangenzesten vermengen.

Nun unter den Eischnee abwechselnd vorsichtig das Mehl und die Dottermischung nach und nach einrühren.

Eine Form ausfetten und den Boden mit der heißen Milch begießen. Nun in Form von Nockerln mit einer Teigkarte darauf die Nockerlmasse setzen.

Die Salzburger Nockerl ins Backrohr schieben und maximal 10 Minuten backen lassen, sodass die Nockerl schön aufgegangen sind und eine goldbraune Farbe haben.

Mit Staubzucker bestreuen und sofort servieren.

Sehen Sie sich jetzt unserer Schritt für Schritt Anleitung an

 

 

Tipp

Als Abwechslung können Sie unter die Salzburger Nockerl auch noch etwas Marmelade geben, die dann eine fruchtige Unterlage bilden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
10 6 8

Kommentare46

Salzburger Nockerln

  1. rommar
    rommar kommentierte am 12.09.2015 um 19:27 Uhr

    Salzburger Nockerl kenne ich so nicht...habe ein anderes "Bild" davon im Kopf,

    Antworten
  2. dorli58
    dorli58 kommentierte am 27.11.2015 um 08:34 Uhr

    entweder ist das ein falsches Bild oder die Salzburger Nockerl sind total mißlungen

    Antworten
  3. nizofa
    nizofa kommentierte am 26.12.2016 um 16:33 Uhr

    das ist alles andere als Salzburger Nockerln, denn Original Salzburger Nockerln sind locker und flaumig und sehen nicht aus wie ein sitzen gebliebener Biskuitkuchen.

    Antworten
  4. herti
    herti kommentierte am 27.12.2016 um 13:26 Uhr

    ????irgend wie nicht ganz gelungen

    Antworten
  5. moga
    moga kommentierte am 26.12.2016 um 19:24 Uhr

    Das geht ev. noch als Biskuitomlett durch aber auf keinen Fall als Salzburger Nockerl !

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche