Salbeignocchi

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Erdäpfeln - egal ob mehlig beziehungsweise fest kochend - ein wenig über al dente hinaus garkochen. Das dauert jeweils nach Knollengroesse, -alter und -sorte zwischen 20 und 25 min. Die fertigen Erdäpfeln in ein Sieb abschütten, kurz unter kaltem Wasser abbrausen und mit einem kleinen Küchenmesser so rasch (und heiß) es geht von der Schale befreien.

Die Erdäpfeln durch eine speziellen Erdapfel- oder evtl. Spätzlepresse in eine ausreichend große Schüssel pressen. Dann ein Ei trennen und nur den Eidotter sowie 60 g Mehl mit dazu. Salzen, Pfeffern, ausführlich Muskatnuss sowie ein oder evtl. zwei El Parmesan drüberreiben. Und jetzt alles zusammen rasch zu einem Teig zusammenschieben. Man sollte dabei so wenig wie möglich durchkneten, weil bei Gnochi gilt: jeweils mehr Bewegung desto Beton. Die Handbewegung sollte eher wie bei einem ganz vorsichtig geformten Schneeball sein.

Frisches Salzwasser im Kartoffeltopf zum machen bringen und in der Zwischenzeit den Kartoffelschneeball vierteln und daraus wie bei dem Knetmassespielen vier daumendicke Röllchen rollen. Mit einem Küchenmesser davon wiederholt daumendicke Scheibchen klein schneiden und diese Scheibchen vorsichtig mit der flachen Hand auf der Unterlage zu einer Kugel rollen. Nun mit einer Gabel noch in jedes Gnocchi mit sanftem Druck drüberrollen, dass ein Oval mit Rillen entsteht. Wenn der Teig jetzt ein wenig klebt, darf man ruhig die Unterlage mit ein wenig Mehl überstreuen.

Das kochende Salzwasser dann von der heissen Platte ziehen und die Gnocchis vorsichtig reingleiten. Als nächstes kann der Kochtopf ein weiteres Mal auf die ausgeschaltete Temperatur bis es ein weiteres Mal kurz vorm Sprudeln ist.

Die Gnocchi müssen ungefähr zehn min in flach nicht kochend heissem Wasser garziehen.

Darauf noch die Salbeibutter zusammenrühren: 5 El Butter in einem kleinen Kochtopf zerrinnen lassen und ein paar Salbeiblätter hinzfügen, die ätherischen Salbeiöle wandern dann in das Butterfett.

Und sobald die Gnocchi an der Oberfläche des Kochwassers schwimmen, sind sie fertig und können mit einer Schaumkelle direkt in die Salbeibutter gehievt werden. Alles kurz schwenken, wiederholt auf Salz nachwürzen, auf die Teller gleichmäßig verteilen und jeweils nach Gusto mit geriebenem Parmesan und einem schönen Salbeiblatt überstreuen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare3

Salbeignocchi

  1. lydia3
    lydia3 kommentierte am 15.03.2016 um 09:14 Uhr

    Ist auch sehr gut mit frischem Bärlauch

    Antworten
  2. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 14.05.2015 um 09:22 Uhr

    super

    Antworten
  3. Francey
    Francey kommentierte am 18.03.2015 um 04:15 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte