Salat von Kalbsbriesröschen und Prinzessbohnen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 350 g Kalbsbries
  • 2 Lorbeerblätter
  • 8-10 Pfefferkörner
  • Weißwein (zum Kochen)
  • 2 EL Butter
  • 250 g Prinzessbohnen
  • 2 Schalotten (feine)
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz (und Pfeffer aus der Mühle)

Für den Salat:

  • Grüner Salat
  • Eichlaubsalat
  • Frisée
  • Rucola (fein)
  • Salz
  • Pfeffer (weiß aus der Mühle)
  • 1 EL Weinessig (kräftig)
  • Balsamicoessig
  • 3 EL Nussöl
  • Schnittlauch (evt. andere Kräuter wie Liebstöckel oder Bohnenkra)

Das Kalbsbries gut wässern, zuputzen, Häute soweit als möglich entfernen. In kochendem Salzwasser mit Lorbeer, Pfefferkörnern und etwas Weißwein für ca. 5 Minuten leicht kochen und dann 20 Minuten ziehen lassen, herausheben und leicht unter einem Teller pressen. In Scheiben Schneiden oder in Röschen zupfen.

Die Prinzessbohnen der Länge nach aufschneiden und in Butter kurz anbraten und leicht salzen (wegen der Farbe, damit sie schön grün bleiben), dann mit den fein geschnittenen Schalotten in etwas Weißwein knackig schmoren und sie mit Dijon-Senf, Balsamico und Olivenöl marinieren,  mit Salz & weißen Pfeffer abschmecken und ganz zum Schluss gehacktes Bohnenkraut oder etwas Liebstöckel zufügen.

Den frischen Salat in mundgerechte Stücke pflücken, waschen und auf einem Sieb gut abtropfen lassen, so dass er nicht zu wässrig ist.

Das Kalbsbries in Butter kurz anbraten und auf den Salat mit den lauwarm marinierten Bohnen anrichten.

Tipp

Das Kalbsbries muss nicht gekocht werden, es kann auch gleich in Butter in einer Pfanne angebraten und dann evt. mit etwas frischen Kräutern für 20 Minuten (falls das Bries im Ganzen ist, bei kleineren Stücken kürzer) im Backrohr bei 170 Grad fertig gegart werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 1 0

Kommentare8

Salat von Kalbsbriesröschen und Prinzessbohnen

  1. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 18.02.2016 um 12:33 Uhr

    habe Bries bisher nur für Farce verwendet.. werde es gerne mal probieren - Danke für das Rezept

    Antworten
  2. Lukuli
    Lukuli kommentierte am 03.11.2015 um 12:19 Uhr

    wunderbar

    Antworten
  3. melos
    melos kommentierte am 20.10.2015 um 14:10 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. edith1951
    edith1951 kommentierte am 24.09.2015 um 17:37 Uhr

    sehr lecker

    Antworten
  5. Francey
    Francey kommentierte am 20.09.2015 um 09:49 Uhr

    lecker

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche