Saiblingfilet mit cremiger Kräuterpolenta und mediterranem Bratgemüse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

Für die Fischfilets:

Für die Cremepolenta:

  • 30 g Butter (oder Olivenöl)
  • 60 g Steirerkraft 1-Minuten-Polenta (fein)
  • 350 ml Suppe
  • Salz
  • Muskatnuss
  • 1 EL Kräuter (gehackt, nach Geschmack)
  • 2 EL Schlagobers (zum Verfeinern)
  • 1 EL Parmesan (gerieben)
  • 2 EL Petersilie (gehackt, alternativ Liebstöckel oder Basilikum)

Für die Pinienpaste:

Sponsored by Steirerkraft

Für das Saiblingfilet mit cremiger  Kräuterpolenta die Kräuter mit den Pinienkernen und am Anfang mit wenig Olivenöl mit einem Passierstab zerkleinern. Mit Salz und Zitronensaft würzen und so viel Olivenöl zugeben, dass eine cremige Konsistenz entsteht.

Die Fischfilets leicht salzen und mit ein wenig Zitronensaft beträufeln.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, darin die Filets bei mäßiger Hitze einige Minuten auf der Hautseite braten. Dann wenden und die Pfanne von der Herdplatte nehmen.

Die Butter in einem Topf schmelzen, die Polenta zugeben und kurz anschwitzen lassen. Mit der kalten Suppe aufgießen und bei mäßiger Hitze cremig einkochen lassen. Immer wieder umrühren und zum Schluss die gehackten Kräuter beigeben.

Wer es gehaltvoller mag, gibt zum Schluss noch Schlagobers und geriebenen Parmesan hinzu.

Gemüse, wie kleine halbierte Tomaten, Zucchini- und Auberginenscheiben, Frühlingszwiebel- und Knoblauchstücke in Olivenöl scharf anbraten.

Die Cremepolenta auf Tellern anrichten, Fischfilets obenauf setzen und mit dem gebratenem Gemüse und der Pinienpaste fertig anrichten.

Die Saiblingfilet mit cremiger  Kräuterpolenta und mediterranem Bratgemüse rasch servieren.

Tipp

Cremepolenta sollte, gleich wie Risotto, sofort serviert werden. Bei längerer Stehzeit verliert sich die Cremigkeit.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 0 0

Kommentare10

Saiblingfilet mit cremiger Kräuterpolenta und mediterranem Bratgemüse

  1. Nala888
    Nala888 kommentierte am 29.12.2015 um 10:38 Uhr

    toll

    Antworten
  2. sarnig
    sarnig kommentierte am 31.10.2015 um 08:24 Uhr

    Lecker

    Antworten
  3. KarliK
    KarliK kommentierte am 23.10.2015 um 14:02 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. Zuckerkatze
    Zuckerkatze kommentierte am 10.10.2015 um 11:31 Uhr

    lecker, das hätt ich jetzt gerne zu essen ;)

    Antworten
  5. Mopsii
    Mopsii kommentierte am 01.09.2015 um 00:38 Uhr

    Lecker

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche