Saftplätzli mit Saanensenf - Fribourg

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 150 g Zwiebel
  • 8 Rindsplätzli; von dem runden Mocken, etwa 5 mm dick
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Butterschmalz
  • 200 ml Rotwein
  • 3 Zweig Majoran
  • 3 Zweig Thymian
  • 250 g Rüebli
  • 100 g Knollensellerie
  • 2 EL Butter
  • Saanensenf

Die Zwiebeln von der Schale befreien und in schmale Streifen schneiden.

Die Fleischscheiben mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Im einem Bräter in dem heißen Butterschmalz portionsweise anbraten. Herausnehmen. Die Zwiebeln im Bratensatz goldgelb weichdünsten. Ebenfalls herausnehmen.

Als nächstes mit den Saftplätzli lagenweise im Bräter einschichten. Das Fleisch mit Rotwein begiessen und zum Kochen bringen. Majoran und Thymian dazulegen und die Saftplätzli bei geschlossenem Deckel kurz vor dem Siedepunkt derweil 50-60 min sehr weich dünsten.

In der Zwischenzeit die Rüebli und den Sellerie schälen, Wurzelansatz wegschneiden, 5 cm lange Stängelchen schneiden. Das Gemüse in der Butter unter regelmässigem Wenden derweil fünf min knackig weich weichdünsten, dabei vielleicht wenig Suppe beziehungsweise Wasser beigeben. Salzen und mit Pfeffer würzen.

Zum Servieren das Fleisch mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken, auf warmen Tellern anrichten und das Gemüse darauf anrichten. Den Saanensenf separat dazu zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Saftplätzli mit Saanensenf - Fribourg

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche