Safranravioli mit Lauchfüllung

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Porree
  • 10 g Butterschmalz
  • 25 g Pinienkerne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Mehl
  • 1 sm Zwiebel
  • 250 g Champignons
  • 30 g Butter
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 50 g Parmesan

Teig:

  • 300 g Zopf-Mehl
  • 3 Eier
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Safran (Briefchen)

Probieren Sie dieses köstliche Nudelgericht:

Für den Teig das Mehl in eine geeignete Schüssel Form und in der Mitte eine Ausbuchtung anbringen. Eier, Öl und Safran mixen und in die Teigmulde Form.

Das Mehl mit den Fingern von dem Rand her mit dem Ei mischen.

Den Teig von Hand tüchtig durchkneten. Zudecken und dreissig Min. bei Raumtemperatur ruhen.

Porree der Länge nach halbieren und in sehr feine Streifchen schneiden. Das Butterschmalz warm werden und die Pinienkerne darin hellbraun rösten. Herausheben und den Porree unter Wenden andünsten. Zudecken und weich gardünsten.

Die Pinienkerne dazumischen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Abkühlen.

Den Teig in Portionen a jeweils ca. 100 g teilen. Jede Einheit separat zubereiten: Auf wenig Mehl sehr dünn auswallen und in 8 cm breite Streifchen schneiden. In Abständen von 8 cm gut 2 Esslöffeln Füllung daraufhäufen. Rundum mit Wasser bepinseln, dann einen zweiten Teigstreifen locker darauflegen und rund um die Füllung fest drücken. Mit dem Teigrädchen quadratisch ausschneiden. Die fertigen Ravioli auf ein leicht bemehltes Küchentuch setzen.

Zwiebel klein hacken. Die Champignons mit einem Pinsel putzen, die Stiele frisch anschneiden und die Schwammerln blättrig schneiden. Die Butter nicht zu stark erhitzen und Zwiebel und Schwammerln andünsten.

Zudecken und fünf Min. auf kleiner Flamme sieden. Mit Salz und Pfeffer würzen und den Schnittlauch mit der Schere direkt dazu schnreiden.

In einer großen Bratpfanne ausreichend Wasser zum Kochen bringen. Leicht mit Salz würzen und die Ravioli portionsweise fünf bis sieben min ziehen.

Das Wasser darf nicht machen, sonst platzen sie! Mit einer Schaumkelle herausheben und bei geschlossenem Deckel warmstellen, bis alle Ravioli gar sind.

Ravioli anrichten und mit der Pilzsauce nappieren. Den Parmesan mit dem Sparschäler direkt darüberhobeln.

Ravioliteig: Diesen Ravioliteig können Sie ebenso für Nudeln in jeder Breite und für Lasagne verwenden. Etwas Fingerspitzengefühl braucht es nur für die Konsistenz des Teiges: Bei kleineren Eiern müssen Sie noch ein paar Tropfen Wasser beigeben, bei grösseren ein klein bisschen mehr Mehl.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Safranravioli mit Lauchfüllung

  1. Yoni
    Yoni kommentierte am 11.08.2015 um 06:55 Uhr

    klingt sehr lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche