Sächsischer Wiegebraten Falscher Hase

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 200 g Schweinefleisch
  • 200 g Rindfleisch
  • 125 g Kalbfleisch
  • 50 g Semmelmehl
  • 2 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitronenschale (gerieben)
  • 1 sm Zwiebel (gehackt)
  • 1 Teelöffel Kapern
  • 2 Sardellenfilets
  • Speckfett
  • 125 ml Sauerrahm

Man verrührt das Fleisch mit dem Semmelmehl, den verquirlten Eiern und den Gewürzen, formt die Menge zu einem länglichen Braten, den man wie einen Hasenrücken in 2 bis 3 Längsreihen mit dem in Streifchen geschnittenen Speck spickt. Der Raum zwischen den Speckstreifen wird mit dem Messerrücken ein kleines bisschen eingekerbt, um die Rippen des Hasenrückens zu markieren.

Der Braten wird in dampfende Butter gelegt und auf allen Seiten leicht gebräunt. Als nächstes giesst man kochendes Wasser zu und lässt den "falschen Hasen" 1/2 Stunde rösten, derweil man in öfter mit saurer Schlagobers begiesst. Die Sauce wird zuletzt mit ein kleines bisschen Erdäpfelmehl angedickt.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Sächsischer Wiegebraten Falscher Hase

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche