Sächsische Lammhaxen im Römertopf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Lammhaxen
  • 4 Knoblauchzehen
  • 10 Wacholderbeeren
  • 1 Pae Crème fraîche oder Sauerrahm
  • 200 g Braune Champignons (frisch oder evtl. Feinfrost), besser sind noch Eierschwammerln oder evtl. St (auch aus der Dose oder evtl. Feinfrost)
  • 1 lg Zwiebel
  • 40 ml Whiskey
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Viel Spaß bei der Zubereitung dieses Pilzgerichts!

Die gesäuberten Stelzen mit Salz, Pfeffer, den zerdrückten Knoblauchzehen und den zerdrückten Wacholderbeeren gut einreiben. Möglich ist ebenfalls, zwischen Fleisch und Knochen mit einem spitzen Messer tief einzustecken und Stifte der Knoblauchzehen hineinzustecken. Das Fleisch in etwa 2 Stunden abgekühlt stellen und einmarinieren.

Den Tontopf (für 4 Stelzen braucht man einen ziemlich großen) eine Viertelstunde wässern. Die Stelzen in den Tontopf legen und ¼ Liter Wasser aufgießen. Deckel (auch gewässert!) drauf und alles zusammen ab in den kalten Küchenherd. Den Bratrost in die untere Leiste einlegen und darauf den Römertopf. Wie folgt den Küchenherd "hochfahren": Gasherd 5 min auf Stufe 1, 5 min auf Stufe 2 und dann auf 250 °C (Stufe 5-6) einstellen. E- Küchenherd auf der Stelle auf 250 °C stellen Er heizt langsamer auf als ein Gas- Küchenherd.

Die Stelzen 1 Stunde dünsten. Kontrolle ist unnötig, es brennt nichts an.

Nach einer Stunde die in Scheibchen geschnittene Zwiebel und die Schwammerln (auch in Scheibchen) hinzfügen. Die Sauerrahm erhitzen und darüber gießen. Benutzt man Dosenpilze - Flüssigkeit vorher abschütten. Nimmt man Feinfrost-Schwammerln: vorher entfrosten bzw. Anwaermen. Überhaupt darf man in den heissen Römertopf absolut nichts Kaltes dazugeben, sonst "dankt" er die eiskalte Beigabe mit einem Riss. Am besten sind ohnehin frische Schwammerln - zu Ostern sind's dann flach Champignons.

Alles wiederholt 1 Stunde dünsten.

15 min vor Ende der Bratzeit (insgesamt ausreichend 2 Stunden) den Deckel abnehmen und die Stelzen offen überkrusten. Dazu schmecken am besten Knödel (typisch sächsisch) oder evtl. Naturreis (eher westmaennisch).

Ich bevorzuge Langkornreis, und zwar auf die nachfolgende Weise: Den Langkornreis beinahe gar machen. Mit der gehackten Petersilie vermengen. Wenn der Deckel für das Überkrusten abgenommen wird, den Langkornreis in den Bratenfond Form, die Stelzen darauf legen und dann alles zusammen 15 min überkrusten. Das Gläschen Whiskey in einem Schöpfer anzünden und brennend über das fertige Fleisch gießen - ein bisschen offenes Feuer muss schliesslich sein im "Wilden Westen" bei Hobble-Frank und im Osten bei seinen sächsischen Nachkommen ebenfalls.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Sächsische Lammhaxen im Römertopf

  1. lilavie
    lilavie kommentierte am 03.09.2015 um 09:47 Uhr

    toll

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche