Rustikaler Salat mit Roquefort

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • Karotten
  • Porree
  • Kaiserschoten
  • Sellerie
  • Jungzwiebel

Vinaigrette:

  • Rotweinessig
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Traubenkernöl
  • Roquefort
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 Prise Cayenne; oder
  • Zitrone

Q U E L L E:

Schimmel hat gemeinhin in der Küche nichts zu suchen. Schimmel an der Marmelade, Schimmel am Brot - da bleibt nur der Mülleimer. Aber es gibt Arten von Schimmel, da bekommen Liebhaber verzückte Augen.

Ein Beispiel dafür ist Roquefort, der herbe Schimmelkäse aus Frankreich. Die Deutschen haben das Original deutlich abgemildert, es ist unter der Markenbezeichnung Bavariablu im Handel.

Die unvergleichliche Geschmacksrichtung dieses Käses eignet sich bestens als Würze für eine Salatsauce. Allerdings dürfen die Salatzutaten nicht unbedingt geschmackliche Leichtgewichte sein, sonst würde der Blauschimmel das Ganze übertönen. Gegen den Käse anstinken - in diesem Zusammenhang sei der Ausdruck erlaubt - können kräftige Salatsorten und vor allem Gemüse.

Ich möchte mich heute mal auf Gemüse beschränken und kaufe nachfolgende Sorten ein: Porree, Kaiserschoten, Karotten, Sellerie und Frühlingszwiebeln. Bei den Mengen kommt es nicht so ausführlich drauf an, Sie wissen selbst am besten, wie groß Ihr Appetit und der Ihrer Familie ist.

Alle Ingredienzien werden geputzt, wenn nötig abgeschält und in Würfel oder Streifchen zerlegt, die Kaiserschoten bleiben ganz. Diese Gemüse der Reihe nach in kochend heissem Salzwasser blanchieren. Dabei soll die Härte der Rohkost genommen werden, die Ingredienzien dürfen allerdings nicht schlabberweich sein. Am besten hier und da ein Stücke mit der Gabel in den Mund schieben und so den Zustand kontrollieren.

Wenn Sie meinen, dass das Gemüse die richtige Konsistenz hat, aus dem Kochwasser heben, ganz kurz abgekühlt abschrecken, so wird der Kochvorgang gestoppt, die Gemüse bleiben dennoch warm. So verfahren Sie Sorte für Sorte, alles zusammen gut abrinnen und Form die lauwarmen Karotten, Porree & Co. In eine Salatschüssel.

Stellen Sie eine Backschüssel bereit, schnappen Sie sich den Quirl, und dann geht es los: Ein bis zwei EL Rotweinessig mit Pfeffer vermengen, die dreifache Masse Traubenkernöl nach und nach darunter Form, so entsteht eine leicht sämige Vinaigrette. Als Würze Form Sie nun Roquefortwuerfel zu und lösen diese in der Vinaigrette auf. Falls Ihnen das zu mühselig ist, greifen Sie zum Pürierstab.

Bitte zu Beginn mit wenig Käse anfangen, mehr kann man immer noch hinzufügen. Wem der Original-Roquefort zu dominierend im Wohlgeschmack ist, greift zum deutlich milderen deutschen Abklatsch. Abschmecken mit Pfeffer und Salz, eventuell einer Spur Cayenne beziehungsweise mit ein kleines bisschen Zitrone arbeiten.

Die Salatsauce über die noch warmen Gemüse Form, mit dem Salatbesteck unter die Masse heben, fünf min ziehen dann kann gegessen werden. Dazu passt frisches Baguette. Mit ein paar Streifchen gebratener Schweinsfischerl bzw. Putenbrust wird eine komplette Mahlzeit daraus.

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rustikaler Salat mit Roquefort

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche