Russischer Quarkpudding

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 500 g Ricotta; oder Speisetopfen
  • 50 g Zucker
  • 3 Eidotter
  • 150 ml Rahm
  • 75 g Butter (weich)
  • 0.5 Zitrone (abgeriebene Schale)
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 75 g Mandelstifte
  • 50 g Marillen (getrocknet)

Topfen beziehungsweise Ricotta in ein sauberes Küchentuch Form und gut auspressen. Nun in ein Sieb Form und über einer Backschüssel wenigstens eine Stunde abrinnen; jeweils trockener die Menge, desto besser.

Zucker und Dotter zu einer hellen, dickflüssigen Krem aufschlagen. Den Rahm zum Kochen bringen und zur Eicreme aufschlagen. In die Bratpfanne zurückgeben und unter Rühren wiederholt kurz vor den Siedepunkt bringen, aber nicht mehr aufwallen lassen, sonst gerinnt die Eidotter. Unter gelegentlichem Rühren abkühlen.

Die Marillen klein würfelig schneiden.

Die Butter so lange rühren, bis sich Spitzchen bilden. Ricotta bzw. Eicreme, Topfen, Zitronenschale und Vanillezucker beigeben und das Ganze gut vermengen. Aprikosenwürfelchen und Mandelstifte unterrühren.

Ein Sieb bzw. einen neuen Blumentopf mit Gaze ausbreiten und die Menge hineingeben. Die geben in ein grösseres Gefass stellen, damit derweil des Festwerdens weitere Flüssigkeit abrinnen kann.

Die Puddingmasse im Kühlschrank wenigstens 24 Stunden ruhen bevor sie gestürzt wird. Nach Wunsch mit Rahm und Marillen ausgarnieren.

Früchten zubereitet werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Russischer Quarkpudding

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche