Rumtopf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • Rum (54 Prozent); Masse anpassen
  • Zucker (Menge anpassen)
  • 500 g Erdbeeren
  • 500 g Weichseln
  • 500 g Marillen; oder
  • 500 g Pfirsiche
  • 500 g Reineclauden; bzw.
  • 500 g Ringlotten
  • 500 g Birnen; bzw.
  • 500 g Ananas, frisch; abgeschält, in Stücken, ohne Kerngehäuse

Früchte müssen gewaschen, gut abgetrocknet und geputzt sein bzw. Geschält, abgezogen, entkernt, halbiert, gestückelt usw. ...

Beim ersten Ansatz das halbe Fruchtgewicht an Zucker hinzugeben und mit einer 0, 7 Liter Flasche Rum 54 % (niemals 40 % Rum nehmen) aufgiessen.

Bei weiterer Fruchtzugabe muss nicht immer Zucker zugegeben werden. Das entscheidet Ihr persönlicher Wohlgeschmack.

Um das "aufschwimmen" der Früchte zu verhindern, legen sie einen flachen Teller (Durchmesser ein kleines bisschen kleiner als das Topfinnere) auf diese.

Nicht mit den Fingern Früchte rausfischen zum "naschen".

Ein Bogen Butterbrotpapier zwischen Deckel und Kochtopf hilft, dass "Austrocknen" des Rumtopfes zu reduzieren.

Rumtopf-Kalender Mai/Juni Erdbeeren + Zucker + 0, 7 Liter Rum Juni/Juli Weichseln + 0, 2 Liter Rum (oder Süsskirschen) Juli/August Marillen + 0, 2 Liter Rum (oder Pfirsiche) August/September Reineclauden + 0, 2 Liter Rum (oder Ringlotten) September/Oktober Birnen + 0, 2 Liter Rum (oder frische Ananas) Oktober/November Spätestens vier Wochen nach Beigabe der letzten Früchte 0, 35 Liter Rum aufgießen. Den Rumtopf noch ne Woche oder evtl. zwei ziehen. Den übrigen Rum nicht wegkippen: Wenn der Flüssigkeitspegel im Kochtopf sinkt, wird er gebraucht um nachzugiessen.

November/Dezember Die Arbeit hat sich gelohnt - Geduld wird belohnt.

Sie dürfen nun - geniessen !

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rumtopf

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche