Rüebliwaehe mit Brätbällchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 1000 g Karotte
  • 1 sm Zwiebel
  • 25 g Butter ((1))
  • 250 ml Hühnerbouillon (1)
  • 200 ml Kochflüssigkeit
  • 400 g Kalbsbrät
  • 2 EL Crème fraîche
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 250 ml Hühnerbouillon (2)
  • 25 g Butter ((2))
  • 1 EL Mehl
  • 50 ml Rahm
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Muskat
  • 250 g Kuchenteig; o. Blätterteig

(*) Wähenblech von 26 cm ø

Karotte von der Schale befreien und quer in Scheibchen schneiden.

Die Zwiebel von der Schale befreien und klein hacken. In der Butter (1) andünsten. Die Karotte beigeben und kurz mitdünsten. Die Suppe (1) hinzugießen. Das Gemüse bei geschlossenem Deckel nicht zu weich weichdünsten. Jetzt von der Kochflüssigkeit die angegebene Masse in einen Messbecher gießen. Die Karotten abrinnen und zur Seite stellen.

Während die Karotten machen, Kalbsbrät, Crème fraîche in eine geeignete Schüssel Form. Den Schnittlauch mit einer Schere in Rollen dazuschneiden und einrühren.

Die zweite Einheit Suppe (2) aufwallen lassen. Mit zwei Teelöffeln, die man immer wiederholt in die kochende Suppe taucht, aus dem Brät kleine Kugeln abstechen und in die Suppe Form. Nur gerade 2 bis 3 Min. ziehen. Mit einer Schaumkelle herausheben.

In einem kleinen Pfännchen die Butter (2) zerrinnen lassen. Das Mehl beigeben und unter Rühren kurz weichdünsten. Mit dem zur Seite gestellten Gemüsesud löschen und unter Weiterrühren zum Kochen bringen. Den Rahm beigeben und die Sauce noch 2 bis 3 min machen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss abschmecken. Die Karotte einrühren.

Den Teig 2 bis 3 mm dünn auswallen und das Wähenblech damit ausbreiten. Den Boden mit einer Gabel regelmässig einstechen. Das Karottengemüse darauf gleichmäßig verteilen.

Die Karottenwaehe im auf 200 Grad aufgeheizten Herd auf der untersten Schiene 15 min backen. Herausnehmen, die Brätbällchen darauf gleichmäßig verteilen und die Wähe wiederholt derweil 15 min fertigbacken.

Tipp: Als Alternative zum frischen Schnittlauch können Sie auch den gefriergetrockneten verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Rüebliwaehe mit Brätbällchen

  1. spiderling
    spiderling kommentierte am 26.11.2014 um 08:41 Uhr

    1000 g Karotten für 1 Portion ?? Hier hat aber jemand sehr viel Hunger !!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche