Rüebliterrine mit Käsetuile

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 150 g Brokkoli
  • 500 g Rüebli möglichst lange Wurzeln
  • 3 Eier
  • 50 ml Rahm
  • 50 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Vinaigrette:

  • 1 Esslöf. Haselnusskerne
  • 1 Büschel Schnittlauch
  • 2 Esslöf. Nussöl
  • 2 Esslöf. Anderes Salatöl
  • 2.5 Esslöf. Balsamicoessig Masse anpassen ...

Käsetuille:

  • 100 g Sbrinz frisch gerieben
  • 25 g Mehl
  • Pfeffer

(*) Für eine eher dünne, längliche Auflaufform von ca. 1 l Inhalt.

Brokkoli reinigen und in Rosen teilen. Rüebli abschälen. Zwei der längsten Rüebli mit dem Sparschäler in lange, schmale Streifchen schneiden und mit dem Brokkoli in kochend heissem Salzwasser zirka zwei Min. blanchieren. Gemüse abgekühlt abschrecken und gut abrinnen.

Restliche Rüebli würfeln und in Salzwasser sehr weich gardünsten. Abschütten und gut abrinnen. Mit Eiern, Rahm und Butter sehr fein zermusen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Auflaufform mit Frischhaltefolie ausbreiten. Die geben mit Rüeblistreifen auskleiden, überstehende Rüebli wegschneiden. Die Rüeblicreme bis ungefähr 1cm unter den Rand hineingeben und die Broccoliröschen kopfüber in die Krem stecken. Alles mit Frischhaltefolie decken.

Die Terrine in eine feuerfeste geben stellen und diese mit kochendheissem Wasser umgiessen, bis die geben zu Hälfte im Wasserbad steht. Die Rüebliterrine im auf 150 °C aufgeheizten Herd auf der zweiten Schiene von unten ungefähr fünfundvierzig Min. gardünsten; sie ist gar, wenn bei der Stichprobe der Einstich sichtbar bleibt. Die Terrine im Kühlschrank abkühlen.

Für die Salatsauce die Haselnüsse nicht zu klein hacken. In einer trockenen Bratpfanne hellbraun rösten. Schnittlauch klein schneiden und mit Blattsalat- und Nussöl sowie Essig durchrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Nüsse erst kurz vor dem Servieren beigeben.

Für die Käsetuille Sbrinz und Mehl vermengen und herzhaft mit Pfeffer würzen. Eine Pfanne trocken erhitzen. Pro Tuille 1 TL Käsemischung zu einem 5cm großen Rondell ausstreuen und auf mittlerem Feuer auf beiden Seiten goldgelb backen.

Zum Servieren die Terrine stürzen und ungefähr 2cm dicke Tranchen aufschneiden. Mit Nussvinaigrette beträufeln und die Käsetuilles hinzfügen.

Tipp & Trick - Nussöl: Nussöle aus Hasel- und Baumnüssen oder genauso Kürbiskernen sind keine Salatöle im herkömmlichen Sinn! Sie werden wie hochklassige Olivenöle tröpfchenweise zum Aromatisieren (Marinieren) von Teigwaren, Gemüse, Salaten, (Erdapfel-)Suppen usw. Verwendet. Für Salatsaucen mischt man sie stets mit einem neutralen Öl wie bspw. Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl, da sie sonst das Gericht dominieren würden. Kühl und dunkel gelagert bleiben Nussöle in etwa 1 Jahr frisch.

Unser Tipp: Frischer Schnittlauch ist deutlich aromatischer als getrockneter!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rüebliterrine mit Käsetuile

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche