Rudolf, das Rentier

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 200 g Butter (kalt)
  • 350 g Mehl
  • 50 g Haselnüsse (gemahlen)
  • 235 g Staubzucker
  • 1 Leicht gehäuften Tl Kakao
  • 1 Ei (Grösse M)
  • 1 EL Saft einer Zitrone (eventuell mehr)
  • Evtl. rote Zuckerperlen
  • Braune und rote Zuckerschrift zu
  • Pergamtenpapier
  • 1 sm Plastikbeutel

*Für jeweils ungefähr 18 kleine und große Rentiere:

1. Schneidet die Butter in Stücke und gebt sie mit 325 g Mehl, Nüssen, 125 g Staubzucker, Kakao und Ei in ein Weitling. Verknetet alles zusammen erst mit den Knethaken des Handmixers und dann kurz mit den Händen zum glatten Teig. Stellt ihn bei geschlossenem Deckel 30 Min. abgekühlt. Heizt dann das Backrohr vor: E-Küchenherd: 175 °C / Umluft: 150 °C /Gas: Stufe 2.

2. Legt 2-3 Backbleche (oder genauso die Fettpfanne des Backofens) mit Pergamtenpapier aus. Rollt den Teig auf wenig Mehl etwa 1/2 cm dick aus. Stecht mit großen und/oder kleinen Rentier-Ausstechformen Kekse aus und legt sie auf die Backbleche. Backt sie der Reihe nach etwa 12 min.

3. Nehmt die Kekse von dem Backblech und lasst sie abkühlen. Verrührt 100 g Staubzucker und Saft zum glatten Guss. Fuellt ihn in den Plastikbeutel, schneidet eine kleine Ecke ab und spritzt damit Mund, Nase, Augen, Geweih, Schwanz und Hufe auf.

4. Klebt als Nasenspitzen rote Perlen in den Guss. Knetet die Tuben mit Zuckerschrift durch, bis sie weich ist. Malt mit brauner Schrift Augen und mit der roten Halsbaender auf. Lasst das Ganze abtrocknen.

Bestaeubt die Rentiere mit Staubzucker.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rudolf, das Rentier

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche