Rucola-Crostini mit Krebsschwänze

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Zubereitung:

  • 15 Min.
  • 200 g Tk-Krebsschwänze (küchenfertig; mit Schwanzflosse)
  • 1 EL Saft einer Zitrone (eventuell mehr)
  • 400 g Paradeiser
  • 1 Bund Rucola (circa 50g)
  • 2 Knoblauchzehen (eventuell mehr)
  • 30 g Parmesan
  • 80 ml Olivenöl Pfeffer
  • 30 g Mandelkerne (gemahlen)
  • Salz
  • 8 Scheiben Ciabattabrot
  • Cayennepfeffer

Krosses Vergnügen für alle. Aromatisches Pesto auf geröstetem Brot. Der Clou: gebratene Krebsschwänze obenauf

1. Krebsschwänze entfrosten. Am Rücken entlang einkerben, je den schwarzen Darmfaden entfernen. Krebsschwänze abschwemmen, abtrocknen, mit Saft einer Zitrone beträufeln. Paradeiser abschwemmen, reinigen, halbieren, entkernen, klein in Würfel schneiden. Rucola abspülen, trockenschütteln, dicke Stiele klein schneiden. Rucola grob hacken. Knoblauch abziehen, durch eine Presse drücken. Käse raspeln.

2. Rucola mit Knoblauch, 70 ml Öl und ein wenig Pfeffer zermusen. Geriebenen Käse und Mandelkerne unterziehen, mit Salz würzen und 3 Brotscheiben toasten bzw. dem Backrohr-Bratrost auf jeder Seite 1-2 min rösten. Uebrlgeloel in einer Bratpfanne erhitzen. Garneln darin auf jeder Seite 1-2 min rösten, mit Cayennepfeffer Würzen.

4. Brote dick mit Pesto bestreichen. Tomatenwürfel darauf, vetteilen. Brote ein weiteres Mal 1 Minute ulitter dem Bratrost backen. Krebsschwänze darauf gleichmäßig verteilen und auf der Stelle zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Rucola-Crostini mit Krebsschwänze

  1. omami
    omami kommentierte am 25.08.2014 um 09:54 Uhr

    Einmal etwas anderes....

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte