Rouladen - Rouladengipfel #2

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 1 Zwiebel
  • Grüner Speck (weiß, ungesalzen)
  • 1 Gewürzgurken
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • Fleischwurst
  • 2 Rinderrouladen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butterschmalz
  • 3 Lorbeerblätter
  • Gewürznelken

Für Die Saucenbasis:

  • 2 Karotten
  • 1 Porree
  • 0.5 Sellerie (Knolle)
  • 1 Zwiebel
  • Schweinsfüsschen
  • Kalbsknochen
  • 1 EL Paradeismark (eventuell mehr)

Rouladen, Speck (weiß, ungesalzen), Zwiebeln, Fleischwurst, Petersilie, Salz, Gewürzgurken, Pfeffer Zwiebel von der Schale befreien und in feine Ringe schneiden. Den Speck in feine Würfel schneiden und in einer Bratpfanne auslassen, dann die Grammeln herausnehmen. Die in Ringe geschnittenen Zwiebeln im Schweineschmalz goldgelb weichdünsten und herausnehmen. Gurken in Streifchen schneiden, Petersilie abspülen und grob zerrupfen, die Fleischwurst schälen, halbieren und in etwa 1/2 cm dicke Scheibchen schneiden.

Anschliessend die Rouladen ausbreiten und von beiden Seiten leicht klopfen. Von beiden Seiten mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen von beiden Seiten und mit den ausgelassenen Speckwürfeln (Grammeln), Gurken, Fleischwurst, Zwiebeln und Petersilie belegen. Daraufhin die Rouladen aufrollen, die Seitenteile einwickeln (damit die Füllung nicht herausfällt) und mit Schnur oder evtl. Rouladennadeln verschließen.

Daraufhin die Bratpfanne mit Bratfett beziehungsweise Öl (nicht mit dem ausgelassenen Schweineschmalz!) erhitzen und die Rouladen von allen Seiten scharf darin anbraten.

Rouladen herausnehmen und Bratensatz mit ein wenig Wasser löschen.

Diesen zur Saucenbasis (siehe unten) Form.

Die Rouladen ca. 1 1/2 bis 2 Stunden in der passierten Sauce gardünsten, Lorbeer und Gewürznelken zufügen. Rouladen herausnehmen und nach dem auskühlen Nadeln bzw. Schnur entfernen. Dann die Sauce auskühlen, und Fett entfernen. Sauce vielleicht abbinden und Rahm, vielleicht Eierschwammerln dazugeben.

Zum Schluss die Rouladen wiederholt in der Sauce (ohne Kochen!) erwärmen. Dazu kann man selbstgemachte Spatzen (wahlweise ebenso Salzkartoffeln) Blaukraut (oder Kohlraben) und einen Rotwein (z.B. einen Spätburgunder aus Franken) zu Tisch bringen! Für die Saucenbasis: Sellerie, Porree, Karotten und Zwiebel reinigen bzw. Schälen und in grobe Stückchen schneiden. Die Schweinsfüsschen und Kalbsknochen scharf anbraten, geschnittene Zwiebel, Sellerie, Karotten und Porree hinzfügen, mit ein kleines bisschen Wasser löschen und kochen. Wenn das Wasser vollständig verkocht ist, nach Belieben Paradeismark hinzfügen.

Ablöschen mit Bratensaft der hinzuzufügenden Stückchen (siehe Rouladenrezept). Wenn nötig, noch mehr Wasser und vielleicht Fleischbrühwürfel dazugeben.

Ca. 1 Stunde leicht machen, die Sauce durch ein Sieb passieren.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Rouladen - Rouladengipfel #2

  1. Pico
    Pico kommentierte am 12.10.2015 um 12:38 Uhr

    Lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche