Roulade von der Kaninchenkeule

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 4 Paradeiser
  • 2 Schalotten (fein geschnitten)
  • 1 Knoblauchzehen (fein geschnitten)
  • 0.5 Bund Blattpetersilie
  • 1 EL Thymianblättchen
  • 2 Kaninchenkeulen
  • 6 Scheiben Räucherspeck, sehr dünn
  • 250 ml Weisswein
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter, Olivenöl

Die Paradeiser vierteln und entkernen. Die Tomatenviertel auf ein mit Pergamtenpapier belegtes Backblech legen. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei 140 °C zirka 45 Min. im Backrohr antrocknen.

Schalotten und Knoblauch in Olivenöl braun anschwitzen. Die Bratpfanne von dem Küchenherd nehmen und die Küchenkräuter einrühren.

Die Kaninchenkeulen entbeinen und zwischen Gefrierbeuteln dünn plattieren. Als nächstes mit Pfeffer und Salz würzen und mit den Kräuterschalotten bestreichen. Als nächstes zusammenrollen und mit den Speckscheiben umwickeln (bardieren).

Die Rouladen bei niedriger Hitze von allen Seiten anbraten und dann bei 180 Grad 15 Min. in den Herd Form. Nach ca. 5 Min. mit ein klein bisschen Weisswein löschen. Kurz vor Schluss die Tomatenviertel in den Fleischfond Form.

Die Rouladen diagonal angeschnitten auf Teller Form. Den Fond mit ein wenig kalter Butter binden und hinzugießen. Dazu schmeckt gut Bagüttebrot beziehungsweise Kartoffelgratin.

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Roulade von der Kaninchenkeule

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche