Rotweingelee mit gezuckerten Rosenblättern

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 600 ml Rotwein
  • 1 Zitrone (unbehandelt, Schale davon)
  • 1 Unbehandelte Orange, Saft und Schale
  • 2 Zimt (Stangen)
  • 125 g Zucker (fein)
  • 5 Teelöffel Gelatine
  • 1 Eiklar

Gezuckerte Rosenblätter::

  • 1 Aufgebluehte Röschen
  • 2 Eiklar
  • Zucker Kaffee oder Tee, "Fest der Rosenhochzeit",
  • Christina Phil

Wein, Zitronen- und Orangenschalen, Zimt und Zucker in einen kleinen Kochtopf Form. Vorsichtig erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Orangensaft in eine kleine, feuerfeste Backschüssel gießen, Gelatine gleichmässig auf der Oberfläche gleichmäßig verteilen und ausquellen.

Einen großen Kochtopf ca. 4 cm mit Wasser befüllen und aufwallen lassen. Kochtopf von dem Küchenherd nehmen und die Gelatineschuessel vorsichtig hineinsetzen. Gelatine unter Rühren zerrinnen lassen. Leicht auskühlen.

Gelöste Gelatine in die Weinmischung rühren. Durch ein mit Baumwollstoff ausgekleidetes Sieb in eine ausgespülte 1, 5 Liter geben gießen. Kühl stellen, bis das Gelee fest ist (ca.4 Stunden).

Gelee aus der geben lösen und mit gezuckerten Rosenblättern garnieren. Dazu passt mit Vanillezucker gesüsster Sahneschaum.

Gezuckerte Rosenblätter: Rosenblüten ausschütteln, um vielleicht Insekten zu entfernen. Eiweisse steif aufschlagen und die Blätter auf beiden Seiten damit bestreichen. Mit Zucker überstreuen und 2 Tage auf Pergamtenpapier abtrocknen.

1/07/09/index. Html

Unser Tipp: Verwenden Sie zum Kochen Ihren Lieblingsrotwein!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Rotweingelee mit gezuckerten Rosenblättern

  1. liss4
    liss4 kommentierte am 17.02.2015 um 17:14 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche