Rotweinbraten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1187.5 g Rindsbraten; Roastbeef oder Hüfte
  • Salz
  • Pfeffer (gemahlen)
  • 2 EL Butterschmalz
  • 687.5 ml Kräftiger Rotwein; Barolo
  • 0.25 Sellerie (Knolle)
  • 3 Karotten
  • 2 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen nach Lust und Laune mehr
  • 1 Becher Paradeiser (geschält, klein)
  • Zimt (gemahlen)
  • Muskat (frisch gerieben)
  • 100 g Butter (oder Margarine)

Rindsbraten mit Kückenkrepp abtrocknen. Salzen und mit Pfeffer würzen. Im erhitzten Butterschmalz rundherum scharf anbraten. Danach Bratfett ab- und wenig Rotwein zugiessen. Zugedeckt bei niedriger Hitze dünsten, dabei ab und zu auf die andere Seite drehen. So lange Wein zugiessen, bis er aufgebraucht ist.

Nach 1 Stunde Schmorzeit grob zerkleinertes Gemüse, durchgepressten Knoblauch und gut abgetropfte Paradeiser hinzufügen. Mit Zimt und Muskatnuss (frisch gerieben) stark würzen. Weitere 1 bis 1 1/2 Stunden bei geschlossenem Deckel dünsten. Anschließend den Braten herausnehmen und bei geschlossenem Deckel warm stellen.

Soße mit dem Gemüse im Handrührer zermusen. Anschliessend in den Kochtopf zurückgiessnen. Einmal zum Kochen bringen und kalte Butter- beziehungsweise Margarineflöckchen unterziehen.

Braten aufschneiden. Mit der Soße und Polenta oder Kartoffelpüree aus dem Sackerl zu Tisch bringen.

Der Braten wird außergewöhnlich zart, wenn man ihn schon am Vortag in Rotwein und Gemüse einlegt.

Unser Tipp: Verwenden Sie zum Kochen Ihren Lieblingsrotwein!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rotweinbraten

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche