Rotkrautsuppe mit karamellisierten Knödeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für die Suppe:

  • 200 g Rotkraut
  • 20 g Schalotten
  • 10 g Kokosfett
  • 1 Apfel (Granny Smith)
  • 20 g Rohrzucker (braun)
  • 1/2 TL Zimt (gemahlen)
  • 10 ml Rotwein
  • 25 g Preiselbeeren
  • 35 ml Orangensaft
  • 1/2 Zimtstange
  • 500 ml Gemüsefond
  • 100 ml Kokosmilch
  • Meersalz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Apfelbalsamessig

Für die Knödel:

Für die Rotkrautsuppe mit karamellisierten Knödeln zunächst für die Suppe die Schalotten feinblättrig schneiden und gemeinsam mit dem entkernten Apfel und dem fein geschnittenen Rotkraut im Kokosfett angehen lassen. Zucker hinzufügen und nach dem Karamellisieren mit Rotwein und Orangensaft ablöschen.

Nachdem der Rotwein um zwei Drittel reduziert wurde, mit Gemüsefond aufgießen und kurz aufkochen.

Die restlichen Zutaten hinzufügen und weitere 20 Minuten bei geringer Flamme leicht köcheln lassen. Die Zimtblüten (Stange) entnehmen, die Suppe mixen und durch ein Sieb passieren.

Je nach Geschmack noch Salz und Pfeffer beigeben. Kurz vor dem Servieren die Suppe mit wenigen Tropfen Apfelbalsam verfeinern.

Für die Knödel die Kartoffeln weich kochen, passieren und würzen. Die ausgekühlte Masse mit Grieß, flüssiger Butter und Dotter verkneten.  Mehl in die Masse einarbeiten. Knödel formen und in Salzwasser kochen.

Zucker in der Pfanne bei mittlerer Hitze leicht karamellisieren – Butter hinzufügen und die Knödel da­rin anbraten. Mit Apfelessig ablöschen und in Petersilie wälzen.

Rotkrautsuppe mit karamellisierten Knödeln servieren.

Tipp

Das Rezept für Rotkrautsuppe mit karamellisierten Knödeln ist Teil des vegetarischen Weihnachtsmenüs von Haubenkoch Paul Ivic.

Eine Frage an unsere User: 
Welche Einlage könnte Ihrer Meinung nach noch gut zu dieser Suppe passen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
61 49 18

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare65

Rotkrautsuppe mit karamellisierten Knödeln

  1. Eqomizey
    Eqomizey kommentierte am 27.01.2017 um 09:13 Uhr

    Ein Spitzenrezept von einem Spitzenkoch! Vor allem der Teig für die Erdäpfelknödel ist mein Favorit geworden: die zerfallen nicht beim Kochen und lassen sich auch problemlos füllen!

    Antworten
  2. hmjW10
    hmjW10 kommentierte am 28.12.2016 um 12:36 Uhr

    10 ml Rotwein - hat sich da nicht ein Fehler eingeschlichen?

    Antworten
  3. LadyBarbara
    LadyBarbara kommentierte am 08.12.2016 um 00:44 Uhr

    Klingt absolut köstlich - nur anstelle von Kokosfett würde ich Rapsöl verwenden. :-)

    Antworten
  4. luisiana
    luisiana kommentierte am 21.02.2017 um 23:12 Uhr

    Griessknöderln

    Antworten
  5. Ashibarei
    Ashibarei kommentierte am 21.02.2017 um 21:08 Uhr

    Weißbrot-Croutons oder Grießnockerln

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche