Rotkrautstrudel auf Schnittlauchrahm

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Rotkraut:

  • 500 g Rotkraut
  • 125 ml Rotwein
  • 1 Orange (Saft davon)
  • 2 EL Balsamessig-Essig zum Marinieren
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Zucker
  • 125 ml Rotwein
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Preiselbeeren
  • Fertigen Blätterteig
  • 1 Ei

Schnittlauchrahmsauce:

  • 250 ml Schlagobers
  • 2 EL Crème fraîche
  • 125 ml Rindsuppe
  • Salz
  • 1 Bund Schnittlauch

160 min, einfach Rotkraut in schmale Streifen schneiden und mit Rotwein, Orangensaft und Balsamessig gut mischen. 2 Stunden ziehen.

Zwiebel klein hacken und mit der Butter und dem Zucker leicht karamellisieren. Rotkraut hinzfügen und mit Rotwein aufgiessen, mit Salz und Pfeffer würzen. Nur so lange bei kleiner Temperatur leicht wallen, dass das Kraut noch knackig ist. Preiselbeeren einrühren und abkühlen.

Blätterteig zu einem Rechteck auswalken, die Fülle auftragen, die Ränder mit versprudeltem Ei bestreichen und zu einer Rolle formen. Mit einer Gabel ein paarmal einstechen, mit Ei bestreichen und im Rohr bei 220 °C in 20 bis 30 Min. kross braun backen.

Für die Sauce:

Rindsuppe, Schlagobers und Crème fraîche so lange machen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Mit Salz nachwürzen und erst vor dem Anrichten den fein geschnittenen Schnittlauch unterrühren.

Rotkrautstrudel portionieren und mit dem Schnittlauchrahm anrichten.

Unser Tipp: Frischer Schnittlauch ist deutlich aromatischer als getrockneter!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rotkrautstrudel auf Schnittlauchrahm

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte