Rotkraut mit Kastanien

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Rotkabis
  • 2 EL Rotweinessig
  • 50 g Speck (gewürfelt)
  • 1 Zwiebel (fein gehackt)
  • 1 Apfel (säuerlich)
  • 400 ml Rotwein
  • 1 Gemüsebouillonwürfel
  • 1 EL Langkornreis
  • 1 Lorbeergewürz
  • 1 EL Johannisbeergelee
  • 1 Zimt
  • Eventuell wenig Salz
  • 500 g Kastanien (geschält)

Den Rotkabis spülen, vierteln, bis auf den Stielansatz in zarte Streifen schneiden oder hobeln. Den Rotweinessig darübergiessen, gut vermengen. Den Speck im Brattopf kross rösten, Temperatur reduzieren. Die Zwiebel beifügen und andämpfen. Das vorbereitete Rokraut beifügen. Ca. 15 Min. bei geschlossenem Deckel auf kleinem Feuer dämpfen, gelegentlich umrühren. Vom Apfel das Kerngehäuse entfernen und dazureiben. Den Rotwein hinzfügen und aufwallen lassen. Langkornreis, Lorbeergewürz, Gemüsebouillonwürfel, Johannisbeergelee und Zimt hinzfügen und gut vermengen. Evtl. Mit Salz nachwürzen. Die abgeschälten Kastanien auf dem Rotkraut gleichmäßig verteilen. 1 Stunde auf kleinem Feuer bei geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme sieden. Vor dem Anrichten Kochflüssigkeit in der offenen Bratpfanne ein kleines bisschen kochen. Als letztes das Lorbeergewürz entfernen. Tip: Kastanien abschälen, einkerben, 5 Min. in kochendem Wasser blanchieren, Schale und Haut entfernen. Anstelle der frischen Kastanien, geschälte, tiefgekühlte verwenden. Diese haben eine kürzere Kochzeit (Hinweis auf der Packung).

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Rotkraut mit Kastanien

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche