Rotkraut-Feigen-Salat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für das Dressing:

Für den Rotkraut-Feigen-Salat die Feigen in dünne Scheiben schneiden und mit etwas Olivenöl beträufeln.

Den Rotkohl vom Strunk befreien und in in feine Streifen schneiden. Mit 1 EL Salz und 1 EL Zucker bestreuen, 5 Minuten lang gut durchkneten, 20 Minuten lang ziehen lassen.

Für das Dressing den Honig mit dem Saft von zwei Orangen, Sesamkörnern, Balsamicoessig und dem Olivenöl gut verrühren. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Hälfte des Dressings unter das Rotkraut mischen. Die übriggebliebene Orange schälen und kleine Filets (ohne den weißen Fruchtfäden) herausschneiden.

Das Rotkraut auf einer Platte verteilen, die Feigen und Orangen darauf legen. Das restliche Dressing darüber tröpfeln und am Schluss ein paar gehackte Walnüsse darüber streuen.

Den Rotkraut-Feigen-Salat sofort servieren.

Tipp

Statt der Walnüsse passt auch ein Walnussbrot zum Rotkraut-Feigen-Salat.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
49 31 8

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare39

Rotkraut-Feigen-Salat

    • lizzy2500
      lizzy2500 kommentierte am 01.09.2016 um 23:36 Uhr

      Trau Dich heran und lasse Dich überraschen. Dies ist ein sehr, sehr hochwertiger und vollmundiger, nicht zu (kratzender) Säure betonter Essig. Wir mögen die Gegenbauer Essige sehr, sehr gerne. Durch die beim Gegenbauer angebotenen Essige (ja, ja auch die Öle), incl. Essigzerstäubern, erschloss sich uns ein neuer Gaumenkitzel. Schon vor vielen Jahren kauften wir dort auch unseren 1. Trinkessig. Essig als z. B. als Aperitif zu trinken ist genial. Heute wird es gemixt als Switchel oder Shrub "benannt". Für uns bleibts immer ein GB Drink ;-)

      Antworten
  1. Eneleh
    Eneleh kommentierte am 12.10.2016 um 20:17 Uhr

    Sehr gut schmeckt es auch wenn man geröstete Nüsse nimmt.

    Antworten
  2. cp611
    cp611 kommentierte am 12.10.2016 um 13:41 Uhr

    Ein paar Maroni passen noch sehr gut!

    Antworten
  3. hertaalexandra
    hertaalexandra kommentierte am 12.10.2016 um 09:02 Uhr

    Rotkraut ja aber ohne Feigen lieber mit Orange ,Äpfel oder Mandarinen

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche