Rotkraut à Liter'orange

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Rotkraut; a zirka 800 g
  • 2 Orangen (unbehandelt)
  • Meersalz mit Kräutern

Orangensauce:

  • 3 Unbehandelte Orangen
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1 EL Cointreau; o. Grand Marnier
  • Salz
  • Pfeffer
  • gemahlene Nelken
  • 1 Teelöffel Maispuder
  • 3 EL Wasser (kalt)
  • 30 g Butter (eiskalt)

Den Kohl halbieren. Stiel, äusserste Blätter und dicke Rippen wegschneiden. In acht Schnitze schneiden.

Von den Orangen die Schale mitsamt dem weissen Häutchen wegschneiden. Jetzt über einem Gefäß das Fruchtfleisch aus den Zwischenhäutchen entfernen (filetieren) und dabei den Saft für die Sauce auffangen.

Die Kohlschnitze in ein Sieb legen und mit ein kleines bisschen Kräutersalz würzen. Über Dampf in etwa Vierzig min gardünsten. Während der letzten fünf min die Orangenfilets dazulegen und leicht erwärmen.

Inzwischen die Sauce kochen: 1/3 der Orangen gut abspülen und abtupfen. Mit dem Sparschäler 2-3 schmale Schalenstreifen abziehen. In feine Streifen (Zesten) schneiden. Die Orangen ausdrücken. 2 dl Saft abmessen und in ein Pfännchen sieben.

Zesten, Zucker und Cointreau dazurühren und zum Kochen bringen. Mit Salz, Pfeffer und einer Spur gemahlene Nelken würzen. Maispuder in kaltem Wasser anrühren und die Sauce damit binden. Vom Küchenherd nehmen und die kalte Butter stückchenweise mit dem Schwingbesen darunter rühren.

Kohlschnitze und Orangenfilets auf vorgewärmte Teller anrichten und mit der heissen Sauce überziehen.

Dazu passen Entenbrust, Wild und Spätzli sowie glasierte Marroni.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rotkraut à Liter'orange

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche