Rotkohlröllchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 sm Kopf Rotkraut (etwa 1 kg)

Füllung:

  • 125 g Risotto-Langkornreis (Avorio)
  • 3 EL Öl
  • 2 Bund Jungzwiebel
  • 1.5 Tasse Kräftige Gemüsesuppe (Instant)
  • 1 lg Banane
  • 120 g Gouda (alt)
  • 1 Orange (Saft davon)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Koriander (gemahlen)
  • Orangenschale (gerieben)

Sauce:

  • 200 g Hüttenkäse
  • 1 Orange
  • Salz
  • Zucker

Multi-Kulti-Küche von dem Feinsten: Deftige Kohlrouladen und orientalisch gefüllte Weinblätter standen Pate für unsere Rotkohlröllchen.

Vom Rotkraut den Stiel klein schneiden und die äusseren Hüllenblätter entfernen. Den Kopf für zirka drei min in kochendes Salzwasser tauchen, abgekühlt abschrecken und acht grössere Blätter vorsichtig lösen. Den übrigen Blattsalat bei Seite legen. Für die Füllung den Langkornreis in einem EL Öl andünsten. Frühlingszwiebeln abspülen, reinigen, in Ringe schneiden und zu dem Langkornreis Form. Etwas Gemüsesuppe aufgießen, gemächlich verkochen. Restliche klare Suppe aufgießen und zirka zehn min gardünsten - bis alle Flüssigkeit verkocht ist.

Zu diesem Risotto den geriebenen Käse, die zerquetschte Banane und die Gewürze Form. Mit ausreichend geriebener Orangenschale nachwürzen.

Die Reisfüllung auf die acht Rotkohlblätter gleichmäßig verteilen und je wie ein Päckchen einwickeln. Eventuell mit Spagat umwickeln.

Eine Bratpfanne mit einem EL Öl ausfetten, die Rotkohlröllchen einfüllen und mit dem übrigen Öl bepinseln. Erhitzen und ein kleines bisschen Orangensaft aufgießen. Etwa 15 min bei mittlerer Hitze gardünsten, übrigen Orangensaft aufgießen, Rollen auf die andere Seite drehen und weitere fünf min gardünsten.

Für die Sauce den Frischkäse mit Salz und ein wenig Zucker nachwürzen. Die Orange grosszügig von der Schale befreien, das Fruchtfleisch kleinwürfelig schneiden und unter den Frischkäse heben. Diese Sauce wird zu den Rotkohlröllchen wie ein Dip abgekühlt gereicht.

Dazu passt am besten frisches Weissbrot.

Tipps Aus dem restlichen Rotkraut können Sie einen feinen Blattsalat bereiten.

Die Ingredienzien variieren Sie nach Geschmack mit süssen Früchten wie Ananas oder evtl. Orangen, mit Trockenobst wie Dörrzwetschken, Datteln oder evtl. Feigen. Orientalisch "warme" Gewürze wie Koriander, Ingwer, Zimt passen zum winterlichen Image des Rotkohls. Gleiches gilt für geschmorten Rotkraut. Exotische Würze und Ingredienzien vertragen sich mit dem einfachen Kohlgemüse bestens. Schmoren Sie nicht in Wasser, sondern in Apfel- oder evtl. Orangensaft oder evtl. gar in Glühwein.

Wenn es außergewöhnlich sättigend sein darf, Form Sie noch kleingehackte Kastanien oder evtl. Nüsse hinzu.

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rotkohlröllchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche