Roti-Brote

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 80 g Vollkornweizenmehl, oder evtl. Ata bzw. Chapati-Mehl, plus ein wenig mehr zum Bestäuben
  • 75 g Kichererbsenmehl (Besan)
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 1 sm Zwiebel
  • 0.25 Bund Frischer Koriander; sehr fein gehackt
  • 2 Frische grüne Chillies; fein gehackt
  • 150 ml Wasser
  • 2 EL Ghee

1. Beide Mehlsorten in eine große Backschüssel sieben. Das Salz dazugeben und mischen.

2. Die Zwiebel von der Schale befreien, sehr klein hacken, mit Koriander und Chillies zum Mehl Form und gut mischen.

3. Das Wasser zugiessen, das Ganze mit einem Löffel durchrühren und zu einem glatten Teig zubereiten. Danach abdecken und ca. 15 Min. ruhen.

4. Den Teig von Hand ungefähr 5-7 Min. kneten.

5. In 8 auf der Stelle große Portionen aufteilen.

6. Jede Einheit auf einer bemehlten Fläche zu einem großen Fladen von ca. 18 cm ø auswalken.

7. Die Fladen einzeln in einer Bratpfanne bei mittlerer Hitze backen, dabei dreimal auf die andere Seite drehen und mit Ghee bestreichen. Heiss zu Tisch bringen.

Tipp In Indien verwendet man Kichererbsenmehl zum Backen von Broten bzw. zum Binden von Saucen. Ata- bzw. Chapati-Mehl ist ein Weizenmehl, jedoch ein klein bisschen dunkler und gröber als unser gewöhnliches Weizenmehl (ersatzweise Vollkornweizenmehl nehmen). Beide Mehlsorten sind in asiatischen Lebensmittelgeschäften erhältlich.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Roti-Brote

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche