Roter Kaschmir-Lammtopf - Kaschmiri rogan josch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1250 g Schmorfleisch von dem Lamm mit Knochen
  • (Schulter und Nacken)
  • 2 Teelöffel Salz ((1))
  • 1 EL Fenchelsamen
  • 700 ml Joghurt
  • 6 EL Pflanzenöl
  • 2 cm Zimt (Stange)
  • 0.5 Teelöffel Nelken
  • 1 Prise Asa foetida gemahlen
  • 4 Teelöffel Leuchtend roter Paprika
  • 0.5 Teelöffel Cayennepfeffer
  • 1.5 Teelöffel Ingwerpulver
  • 750 ml Wasser
  • 0.25 Teelöffel Garam masala
  • Salz

Rogan josch: Der Name Rogan josch ist auf die satte rote Farbe des Gerichtes zurückzuführen. Es verdankt sein Aussehen den gemahlenen roten Chilis, die recht grosszügig verwendet werden. Soll das Gericht nicht zu scharf schmecken, aber dennoch die richtige Farbe haben, so kann Paprika und Cayennepfeffer nach Lust und Laune kombiniert werden. Der Paprika sollte frisch sein und eine kräftige rote Farbe haben. Es gibt viele Rezepte für Rogan josch. In Kaschmir wird er ohne Zwiebeln und Knoblauch zubereitet, da diese von den Hindus nicht gegessen werden. Das Fleisch kann mit beziehungsweise ohne Knochen benutzt werden, in Indien wird es am liebsten mit Knochen verzehrt. Das Lammfleisch abspülen und in Würfel von zirka 5 cm Grösse schneiden. Die Fenchelsamen in einer sauberen Kaffee- beziehungsweise Gewürzmühle fein mahlen. In einer Backschüssel den Joghurt mit Quirl beziehungsweise Gabel glatt und kremig aufschlagen.

In einem großen Kochtopf das Öl stark erhitzen. Den Zimt sowie die Nelken in das heisse Öl Form, auf der Stelle darauf Asa foetida. Das Fleisch und Salz (1) dazugeben und alles zusammen bei starker Temperatur ungefähr 5 min rühren. Den Paprika sowie den Cayennepfeffer vermengen und unter weiterem Rühren zufügen. nach und nach den Joghurt - je 100 bis 150 ml - beifügen. Bei starker Temperatur machen, bis alle Flüssigkeit verdampft ist und die Fleischstückchen leicht gebräunt sind. Die gemahlenen Fenchelsamen sowie den Ingwer zufügen. Dabei gelegentlich umrühren. Anschliessend Wasser in den Kochtopf gießen und alles zusammen bei leicht offenem Deckel und mittlerer Hitze eine halbe Stunde machen.

Anschliessend den Kochtopf vollständig abdecken und alles zusammen bei schwacher Temperatur weitere 45 Min. machen, bis das Fleisch weich ist. Dabei gelegentlich umrühren und darauf achten, dass immer ein wenig Flüssigkeit im Kochtopf ist. Den Deckel abnehmen und das Garam masala hinzfügen. Es sollte eine dicke, rötlich-braune Sauce entstanden sein. Wenn sie noch zu dünn ist, einen Teil der Flüssigkeit verkochen. Zuspeisen: Spinat mit Erdäpfeln, Reis beziehungsweise frisches Chutney.

Gagnaux

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat ca. 50 Prozent des Magnesiumbedarfs deckt?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Roter Kaschmir-Lammtopf - Kaschmiri rogan josch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche