Rote Thai-Curry-Paste - Seimetz

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 3 Schalotten oder Thaizwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Zitronengras
  • 10 Chilischoten (getrocknet)
  • 1 EL Koriandersamen, trocken geröstet
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmelsamen, trocken geröstet
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner
  • 2 Korianderwurzeln
  • 10 g Galgant; oder evtl.
  • 1 EL Galgant (Pulver)
  • 2 Teelöffel Limonenschale
  • 1 sm Stück Garnelenpaste (Trassi oder Kapi)

Geschälte Schalotten und Knoblauch klein schneiden. Zitronengras (nur das Helle) in feine halbe Ringe schneiden. Chilis klein hacken.

Abgekühlte geröstete Koriander- und Kreuzkümmelsamen gemeinsam mit den Pfefferkoernen fein mahlen.

Alle Ingredienzien in einem Mörser beziehungsweise in der Küchenmaschine zerstoßen beziehungsweise verquirlen. Verschlossen im Kühlschrank hält sich diese Paste problemlos bis zwei Wochen.

Die grüne Paste wird wie die rote hergestellt, jedoch verwendet man frische, grüne Schoten und frischen Koriander.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rote Thai-Curry-Paste - Seimetz

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte