Rote Rüben-Risotto mit Salbei

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 EL Butter
  • 2 Schalotte (fein gehackt)
  • 300 g Risottoreis; z.B. Arborio bzw. Vialone
  • 500 g Gekochte Rote Rüben; an der Röstiraffel gerieben
  • Rande = Rote bete
  • 200 ml Rotwein
  • 1200 ml Gemüsebouillon (Menge anpassen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Butter
  • 50 g Sbrinz

Salbei:

  • 1 Frisches Ei; verklopft
  • 2 EL Weissmehl
  • 0.25 Teelöffel Salz
  • 20 Grosse Salbeiblätter
  • 2 EL Butterschmalz

Butter warm werden, Schalotten andämpfen. Langkornreis beifügen, unter Rühren weichdünsten, bis er glasig ist. Rote Rüben beifügen, kurz mitdämpfen.

Rotwein hinzugießen, vollständig kochen. Heisse Suppe unter häufigem Rühren nach und nach hinzugießen, sodass der Langkornreis immer knapp mit Flüssigkeit bedeckt ist, Temperatur reduzieren. Köcheln, bis der Langkornreis kremig und al dente ist (ca. Zwanzig min), würzen.

Bratpfanne von der Platte nehmen, Butter und Käse darunter rühren.

Salbei: Ei und Mehl mit Salz jeweils in einen tiefen Teller füllen. Salbeiblätter portionsweise zu Beginn im Ei, dann im gesalzenen Mehl auf die andere Seite drehen. Butterschmalz in einer kleinen Bratpfanne heiß werden, Salbeiblätter portionsweise ca.1 min kross rösten, herausnehmen, auf Küchenrolle abrinnen.

Servieren: Risotto anrichten, Salbeiblätter darauf gleichmäßig verteilen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare4

Rote Rüben-Risotto mit Salbei

  1. SandRad
    SandRad kommentierte am 27.12.2016 um 17:26 Uhr

    Super Risotto, besonders der Rotwein harmoniert toll und unterstützt auch noch farblich den roten Ton im Risotto. Allerdings hatte ich keinen Sbrinz - keine Ahnung wo man den bekommt, also habe ich einen norwegischen Hartkäse genommen, der irgendwie eine Mischung aus Gouda und Parmesan ist. Rote Rüben habe ich allerdings gewürfelt und nicht geraspelt, mag ich so lieber. Die Arbeit mit dem Salbei habe ich mir auch nicht angetan, da er mir ohnehin nicht so gut schmeckt, aber als Deko sehr nett.

    Antworten
    • SandRad
      SandRad kommentierte am 27.12.2016 um 17:28 Uhr

      ahja, ich habe einen roten Spätburgunder der Firma Dörflinger verwendet

      Antworten
  2. Hel Pi
    Hel Pi kommentierte am 13.07.2015 um 09:08 Uhr

    gut

    Antworten
  3. spiderling
    spiderling kommentierte am 08.10.2014 um 19:56 Uhr

    klingt gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche