Rote Grütze mit Kirschen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 500 ml Kirschsaft (Nektar oder evtl.
  • Kompottsaft
  • 40 g Maizena (Maisstärke)
  • 50 g Zucker (abhängig von der
  • Süsse des Saftes)
  • Evtl. ein klein bisschen Vanillezucker
  • Oder ein Glas Kirschgeist
  • Oder Rum
  • 750 g Süsskirschen oder evtl.
  • Schattenmorellen

Den Kirschsaft mit dem Zucker erhitzen. In der Zwischenzeit die Maizena (Maisstärke) mit ein wenig kaltem Wasser oder dem Kirschgeist anrühren. Die heisse Flüssigkeit von dem Küchenherd nehmen, gemächlich und vorsichtig die angerührte Maizena (Maisstärke) untermengen, dann aufwallen lassen.

Die rote Grütze ein kleines bisschen auskühlen. In der Zwischenzeit die Kirschen abspülen und entkernen, unter die Grütze heben, umfüllen und kaltstellen.

Eine Einheit beinhaltet: Eiklar: 1g

Fett: -

Kohlenhydrate: 22g

Ballaststoffe 3g

Alle verwendeten Früchte sollten immer komplett reif und nicht zu hart sein. Für Kirschen ist dies außergewöhnlich wichtig Sauer- bzw. Süsskirschen enthalten in etwa die gleiche Masse an Zucker und ebenfalls an Kalorien. In 100 Gramm stecken rund 60 Kilokalorien.

Allerdings enthalten Weichseln, ebenso die spät reifenden Schattenmorellen, sehr viel mehr Fruchtsäure - und die wiederum bedingt den Zusatz von mehr Zucker.

Dieses Rezept wurde in Zusammenarbeit mit der Dge (Deutsche Gesellschaft für Ernährung), Sektion Berlin, und nach deren ernährungsphysiologischen Richtlinien erstellt.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rote Grütze mit Kirschen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche