Rotbarsch-Spinat-Raclette

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 300 g Blattspinat, frisch oder evtl. Tk
  • 1 EL Butter
  • 1 Knoblauch
  • Salz und Pfeffer, schwarzer
  • 600 g Rotbarschfilet
  • Zitronen (Saft)
  • 150 g Käse (Roquefort oder evtl. Gorgonzola)
  • 4 EL Crème fraiche

Den frischen Spinat aussortieren, in stehendem Wasser spülen und die Stiele abknipsen. Tiefgekühlten Spinat entfrosten.

Die Butter in einem Kochtopf erhitzen, den Spinat hinzfügen und ungefähr 5 min (tiefgekühlten Spinat nur ungefähr 3 min) bei mittlerer Hitze weichdünsten. Den Knoblauchzehe schälen und ausdrücken und dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Spinat aus dem Kochtopf nehmen und in eine ausreichend große Schüssel befüllen. Das Raclettegerät vorwärmen. Das Rotbarschfilet kurz abbrausen, abtrocknen, mit Saft einer Zitrone beträufeln, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. In ungefähr 2 cm breite Streifchen schneiden und auf einer Platte bereithalten. Den Käse in eine ausreichend große Schüssel bröckeln und mit einer Gabel zerdrücken. Die Crème fraîche hinzfügen und beides gut miteinander durchrühren.

Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Den Spinat in die Raclettepfännchen gleichmäßig verteilen, die Fischstreifen darauf legen; mit der Käsecreme überdecken und im Raclettegerät in 12-15 min gardünsten.

Dazu passen Salzkartoffeln.

Dauer der Zubereitung: 20 Min.

Schwierigkeitsgrad: simpel

Unser Tipp: Verwenden Sie den jungen, zarten Spinat vom Bauernmarkt!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Rotbarsch-Spinat-Raclette

  1. spiderling
    spiderling kommentierte am 06.04.2015 um 18:11 Uhr

    klingt gut

    Antworten
  2. anni0705
    anni0705 kommentierte am 07.09.2014 um 08:27 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche