Rotbarbenfilets nach Art von Cap Ferrat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 8 Rotbarbenfilets; Rouget a 70/80 g je Filet
  • 4 Thymiansträusschen
  • 2 Knoblauchzehen mit Schale zerdrückt (1)
  • 1 Peporoni
  • 1 Kleine Melanzani
  • 1 Zucchetti
  • 4 Paradeiser
  • 2 Knoblauchzehen ((2))
  • 1 Kleine rote Zwiebel
  • 1 Teelöffel Estragonblätter fein geschnitten
  • 2 Sardellenfilets; püriert
  • Olivenöl (kaltgepresst)
  • Gemüsefond; o. Suppe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Zitrone
  • 8 Oliven
  • Blattpetersilie (grob geschnitten)

Peporoni halbieren, entkernen und in Streifchen, Melanzani in Würfel und Zucchetti in Scheibchen schneiden. Paradeiser kurz in siedendes Wasser tauchen, abschrecken, Haut abziehen, halbieren, entkernen, in Stückchen schneiden. Knoblauchzehen (2) klein hacken, Zwiebel klein schneiden, Zitrone in Scheibchen schneiden.

In großer Bratpfanne Olivenöl erhitzen, Zwiebel und gehackten Knoblauch hinzfügen, Peporoni beigeben, eine Minute schwenken. Melanzani und Zucchetti in Bratpfanne Form, mit Fond minimal löschen (nur so viel, dass das Gemüse nicht anbrennt). Tomatenwürfel unterrühren und mit Estragon, Sardellenpüree, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Warm stellen.

In zweiter Pfanne Olivenöl erhitzen, zerdrückte Knoblauchzehen (1) und Thymian hinzfügen. Fischfilets mit Küchenrolle abtrocknen, würzen und knusprig rösten.

Gemüse auf vorgewärmte Teller gleichmäßig verteilen, jeweils zwei Fischfilets darauf setzen, mit Zitronenscheibchen und Oliven garnieren und mit Petersilie überstreuen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rotbarbenfilets nach Art von Cap Ferrat

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche