Rotbarbe mit Kurkuma-Ingwerbutter und Fenchel-Bärlauch-Spinat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Rotbarbe::

  • 4 Rotbarbenfilets à 150 g, entgrätet
  • 1 EL Öl

Safranfenchel::

  • 3 Fenchelknollen
  • 1 Teelöffel Öl
  • 200 ml Gemüsesuppe
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Döschen Safranfäden
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 1 Scheiben Ingwer
  • Pfeffer
  • Salz

Spinat::

  • 250 g Wurzelspinat
  • 250 g Bärlauch
  • 50 ml Gemüsesuppe
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter
  • Cayennepfeffer
  • Muskat (frisch gerieben)
  • Salz

Sauce:

  • 2 Vanilleschoten
  • 50 ml Schlagobers
  • 2 EL Butter
  • 1 Msp. Chili (Flocken)
  • 1 Msp. Orangenabrieb

Spinat ist nicht jedermanns Sache? Mit diesem Rezept schon:

Rotbarbe:

Die Rotbarbe in einer Bratpfanne bei mittlerer Hitze im Öl auf der Hautseite ca. drei min knusprig anbraten, auf die andere Seite drehen, die Bratpfanne von dem Küchenherd nehmen und in der Nachhitze der Bratpfanne in ein bis zwei min saftig durchziehen. Auf Küchenrolle abrinnen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Safranfenchel:

Den Fenchel reinigen, abspülen und in drei bis vier Zentimeter große Dreiecke schneiden.

Diesen dann in einem Kochtopf bei mittlerer Hitze im Öl ein klein bisschen anschwitzen, mit klare Suppe auffüllen, Knoblauch und Ingwer einlegen, die Safranfäden sowie den Kurkuma einstreuen und den Fenchel darin etwa zehn Min. unter dem Siedepunkt durchziehen. Anschliessend einen Löffel mildes Olivenöl hinein Form und mit Salz und einer Prise Cayennepfeffer nachwürzen. Knoblauch und Ingwer noch mal entfernen.

Spinat:

Die Spinatblätter und den Bärlauch von den Stielen zupfen, ausführlich abspülen und abrinnen. In der Bratpfanne in ein kleines bisschen klare Suppe anschwitzen, bis er zusammenfällt. Den abgeschälten Knoblauch hinein Form, ein kleines Stück Butter zufügen und mit Salz, einer Prise Cayennepfeffer und Muskatnuss (frisch gerieben) würzen. Die Knoblauchzehe folgend entfernen und den Bärlauch- Spinat unter den Fenchel vermengen.

Sauce:

Alle Ingredienzien in einem Kochtopf kurz zum Kochen bringen, dann die Vanilleschoten entfernen und mit einem Handmixer aufmixen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rotbarbe mit Kurkuma-Ingwerbutter und Fenchel-Bärlauch-Spinat

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche