Rotbarbe im Kräutersud

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Rotbarben, filiert und entgrätet
  • Mehl, Olivenöl zum Braten
  • 1000 ml Wasser
  • 300 ml Balsamicoessig
  • 5 Wacholderbeeren
  • 10 Senfkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 8 Pfefferkörner
  • 3 Schalotten
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Zucker

Die Rotbarbenfilets, die man sich am besten von dem Fischhändler herauslösen lässt, mit Salz würzen, mit Mehl bestäuben und in ein wenig Olivenöl auf der Hautseite goldgelb rösten. Wenden, nur noch ganz kurz auf der anderen Seite ziehen und aus der Bratpfanne nehmen.

Schalotten schälen und in Scheibchen schneiden. Wacholderbeeren, Senfkörner und Pfeffer im Mörser zerstoßen. Essig und Wasser vermengen, mit den Gewürzen, Schalotten, Thymianblättchen, gehackten Rosmarinnadeln, Lorbeerblättern und der gepellten, leicht zerdrückten Knoblauchzehe aufwallen lassen.

Die noch warme Marinade über die Rotbarbenfilets Form und alles zusammen wenigstens vier Stunden durchziehen.

Tipp: Wenn man sehr kleine Doradenfilets hat, kann man sie ebenso einfach nur mit dem heissen Bratensud begießen, ohne sie vorher anzubraten.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rotbarbe im Kräutersud

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche