Rosmarinspiess mit Scampis und gegrilltem Weissbrot

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Frische Rosmarinzweige ca. 30 cm lang
  • 6 Grosse rohe Scampis Tigerprawns, Hummerkra
  • 6 Scheiben Parmaschinken
  • 4 sm Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zucchini; in dicke Scheibchen
  • 1 sm Paradeiser
  • 1 Knoblauchzehe (feingehackt)
  • 100 ml Majo
  • 1 EL Petersilie (feingehackt)
  • Frisches Weissbrot in Scheibchen
  • Salz
  • Pfeffer

Die rohen Scampis seitlich aufschneiden, den Darm entfernen und sie dann in die Parmaschinkenscheiben einschlagen.

Die Rosmarinzweige entblättern, dabei aber das untere Ende stehen. Die Stielspitze mit einem Küchenmesser anspitzen.

Der Paradeiser kurz in Wasser abkochen, enthäuten und kleinwürfelig schneiden.

Paradeiser, Petersilie und Knoblauch mit der Majo mischen, mit wenig Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Die Zwiebelvierteln in einer Bratpfanne mit Deckel anbraten und fünf Min. ziehen.

Zucchini, Zwiebeln, Champignons und die umwickelten Scampis abwechselnd auf die Spiesse stecken. Die Spiesse mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen und so lange auf den Bratrost legen, bis die Scampis eine schöne goldbraune Farbe haben.

Parallel ebenso die Weissbrotscheiben mitgrillen.

Die Spiesse auf dem knusprigen Weissbrot anrichten und mit der Majo anbieten.

Tipp: Das Fruchtfleisch von jungen, kleinen Zucchini ist deutlich zarter als das von größeren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rosmarinspiess mit Scampis und gegrilltem Weissbrot

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche