Rosmarinbraten mit Stöcklkraut und Erdäpfelbuchteln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Schopfbraten (ausgelöst)
  • 200 g Schweinsknochen (von dem Fleischhauer klein ha lassen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 6 EL Rosmarin (frisch, gehackt)
  • 125 ml Öl
  • 1 Karotte
  • 1 Porree
  • 500 ml Suppe (circa)

Stöcklkraut:

  • 1 sm Krautkopf (ca. 750g)
  • 1 Teelöffel Kümmel
  • 1 EL Essig
  • 1 Teelöffel Salz

Erdäpfelbuchteln:

  • 500 g Mehlige Erdäpfel
  • 30 g Butter
  • 2 Eidotter
  • Salz
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Pk. Trockengerm
  • 30 g Mehl (griffig)
  • 50 g Griess
  • Griffiges Mehl zum Ausarbeiten
  • 40 g Butter zum Wenden
  • Butter (für die Form)
  • 1 Eidotter (zum Bestreichen)

Nudelgerichte sind einfach immer köstlich!

2 Stunde eine halbe Stunde, aufwändig Schopfbraten rundherum mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen, dabei die Gewürze gut in das Fleisch einreiben. Öl in einer Bratenwanne erhitzen, Fleisch und Knochen darin rundherum 5 Min. herzhaft anbraten. Mit einem Teil der Suppe aufgiessen und im Rohr bei 200 Grad 45 Min. rösten.

Für das Stöcklkraut:

Den Krautkopf reinigen, vierteln und den Stiel entfernen. 2 l Wasser mit Kümmel, Essig und Salz aufwallen lassen, Krautstücke einlegen und ca. 40 min machen. Die Krautstücke aus dem Bratensud nehmen zusammen mit der grobwürfelig geschnittenen Karotte sowie dem Porree zum Fleisch Form, ca. 1 Stunde bei 160 °C mitbraten. Später Kraut herausnehmen und warm halten, Fleisch noch eine weitere halbe Stunde rösten.

Für die Erdäpfelbuchteln:

Die gekochten Erdäpfel von der Schale befreien und durch eine Erdäpfelpresse drücken.

In einer Backschüssel mit flüssiger Butter und den Dottern mischen, mit Salz und Muskatnuss (frisch gerieben) würzen. Trockengerm mit Mehl und Griess versieben und zu den anderen Ingredienzien in die Backschüssel Form, mit dem Kochlöffel zu einem weichem, glatten Teig zubereiten. Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einer ungefähr 4 cm dicken Rolle formen und diese in 16 Stückchen teilen. Teigstücke zu Kugeln formen, in flüssiger Butter auf die andere Seite drehen und eng in eine gut befettete Gratinform einlegen. Bei Raumtemperatur ungefähr 40 min gehen. Dotter mixen, die Rohrnudeln damit bestreichen und im aufgeheizten Rohr (mittlere Schiene) bei 200 °C ungefähr 40 min backen.

Fleisch aus dem Rohr nehmen und 5 min rasten, in 2 cm- Scheibchen schneiden, mit Stöcklkraut und Rohrnudeln anrichten.

Getränk:

würziger Weisswein

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rosmarinbraten mit Stöcklkraut und Erdäpfelbuchteln

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche