Rosmarin-Olivenöl-Brot*

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 500 g Wasser; 21GradC
  • 355 g Sauerteigstarter; Barm Starter
  • 950 g Weizenmehl (Type 550)
  • Weizenmehl Type 550; zum Bestäuben
  • 60 g Weizenkeime
  • 3.5 Teelöffel Meersalz; Petra: eher 4
  • 1 EL Rosmarin, frisch
  • 4 EL Olivenöl (extra vergine)
  • Pflanzenöl

*Rosemary-Olive Oil Bread :*Ergibt 2 Brote a 750 g Braucht 2 Tage

Starter, Mehl, Wasser und Weizenkeime in die große Backschüssel einer Küchenmaschine Form. Auf niedriger Geschwindigkeit 4 Min. vermengen. Der Teig sollte klebrig und geschmeidig sein. In den ersten Min. genau beobachten, nach Bedarf noch wenig Mehl oder evtl. Wasser dazugeben. Die Maschine abschalten, die Backschüssel bedecken und den Teig 20 Min. ruhen.

Jetzt das Salz dazugeben und den Teig auf mittlerer Stufe ungefähr 4 Min. durchkneten. Rosmarin und Olivenöl dazugeben (ich hatte den Rosmarin schon 20 Min. vorher in das Olivenöl gegeben, Tipp aus rec.

food. Sourdough) und auf mittlerer Stufe 5 min durchkneten, bis die Ingredienzien gut eingearbeitet sind. Der Teig sollte eine interne Hitze von 25 Grad haben.

Den Teig in eine leicht geölte Plastikschüssel legen und dicht mit Plastikfolie abbdecken. Bei Zimmertemperatur etwa 3-4 Stunden gehen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Den Teig auf eine leicht bemehlte Fläche Form und in zwei gleiche Hälften teilen. Jedes Stück ein paarmal gegen die Fläche aufschlagen, um die Luft herauszubekommen (ich drücke die Teigstücke mit der offenen Hand schonend gemeinsam), dann die Ecken unter den Teig stecken, mit einem Geschirrhangl bedecken und ca. 15 Min. ruhen.

Den Teig bedecken und jede Hälfte zu einer Kugel formen. Die Kugel mit der glatten Arbeitsfläche nach unten in bemehlte Gärkorbe legen.

Die Körbe mit einem Geschirrhangl bedecken und bei Zimmertemperatur 1 1/2-2 Stunden stehen, bis sie leichte Anzeichen von Bewegung zeigen, sie sollten etwa 2, 5 cm aufgegangen sein.

Das Geschirrhangl entfernen und die Oberfläche der Brote mit Mehl bestäuben. Die Körbe dicht mit Plastikfolie bedecken und für 8-12 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Das fertig gegangene Brot leicht mit Mehl bestäuben, evt. Mit der Hand den Teig an den Seiten von dem Geschirrhangl lösen und vorsichtig auf einen mit Griess bestreuten Brotschieber stürzen.

Mit einer scharfen Rasierklinge ein gitterförmiges Muster in den Teig schneiden (die Einschnitte sollten 1 ein Viertel cm tief und in etwa 6, 5 cm lang sein).

Wasser in den Herd spritzen, die Türe schliessen, dann das Brot in den Herd einschiessen. Das zweite Brot ebenfalls einkerben und einschiessen, dabei auf genügend Abstand zwischen den Broten achten.

Nach dem Einschiessen die Ofentemperatur auf 230 Grad herunterregeln. Während der nächsten 5 Min. noch zweimal Wasser in das Ofeninnere spritzen, dabei die Türe je nur ganz kurz so wenig möglich öffnen und nicht direkt auf die Brote spritzen. Danach für 20 Min. die Türe nicht öffnen. Nach 20 Min. die Position der Brote evt. Wechseln, um eine gleichmässige Bräunung zu gewährleisten.

Gesamtbackzeit 40-45 min, bei mir anbieten 40 min. Die Brote auf einem Bratrost abkühlen. Falls das zweite Brot erst im Anschluss gebacken wird, die Hitze erst nochmal auf 260 °C erhöhen. Vor dem Anschneiden abkühlen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Rosmarin-Olivenöl-Brot*

  1. spiderling
    spiderling kommentierte am 05.10.2015 um 18:56 Uhr

    köstlich

    Antworten
  2. chrimarie
    chrimarie kommentierte am 11.07.2014 um 11:28 Uhr

    zum probieren!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche