Rosinen-Gugelhupf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 14

  • 100 g Rosinen
  • 400 g Mehl
  • 50 ml Milch
  • 42 g Germ (frisch)
  • 250 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 3 Eier
  • 40 g Mandelblattchen
  • 1 Zitrone (Bio)
  • 1 Vanilleschote (ausgekratzes Mark)
  • 1 Prise Salz
  • Staubzucker (zum Bestreuen)

Für den Rosinen-Gugelhupf die Rosinen 1/2 Stunde in heißem Wasser einweichen.

Das Mehl in eine Schüssel  füllen und in der Mitte eine Ausbuchtung eindrücken. Die Milch auf ungefähr 30 °C erhitzen. Die Germ zerbröckeln und in der Milch auflösen. Die Milch mit der Germ in die Mehlmulde gießen, mit etwas Mehl verrühren und bestauben.

Butter schmelzen, Zucker und Salz beigeben und die Mischung etwas auskühlen lassen. Danach ein Ei nach anderem darunter rühren. Zum Mehl geben und alles zusammen zu einem geschmeidigen Teig zubereiten. Mit Vanillemark und etwas Saft und Schalenabrieb einer Zitrone aromatisieren.

Die Rosinen abgießen und abtrocknen. Mit den Mandelblattchen unter den Teig rühren.

Eine große Gugelhopfform ausbuttern und ordentlich mit Mehl bestauben. Den Teig hineingeben. Ein warmfeuchtes Geschirrhangerl über die Form legen und den Teig 2 Stunden gehen lassen.

Backrohr auf 180 °C vorheizen.

Den Rosinen-Gugelhupf auf der untersten Schiene 45 bis 50 min backen.

Aus der Form auf ein Kuchengitter stürzen, auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

Tipp

Verwenden Sie für den Rosinen-Gugelhupf ungeschwefelte Rosinen und unbehandelte Bio-Zitrone!

Eine Frage an unsere User: 
Welche Tipps haben Sie für einen perfekten Germteig?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
46 39 3

Kommentare32

Rosinen-Gugelhupf

  1. habibti
    habibti kommentierte am 07.01.2017 um 22:03 Uhr

    Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben

    Antworten
  2. Morli59
    Morli59 kommentierte am 09.01.2017 um 20:11 Uhr

    Germteig Schüssel von Tupper, da gelingt jeder Germteig. Meine Schüssel ist schon über 30 Jahre alt

    Antworten
  3. willan
    willan kommentierte am 06.01.2017 um 23:34 Uhr

    Milch darf nicht zu heiß sein.

    Antworten
  4. katerl19
    katerl19 kommentierte am 06.01.2017 um 21:11 Uhr

    Gleichmäßige Wärme und oft gehen lassen!

    Antworten
  5. cp611
    cp611 kommentierte am 09.01.2017 um 22:44 Uhr

    Lauwarme, zimmerwarme Zutaten, öfter gehen lassen

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche