Roses Mortes

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für die Roses Mortes, Mehl, Eier, 1/8 l Wasser und Salz zu einem geschmeidigen Teig verrühren.

Den Cognac unterrühren und danach die Masse 10 Minuten gehen lassen.

Das Fett zum Frittieren auf ca. 180°C erhitzen, die Rosenstiele bis auf 10 cm kürzen.

Heben Sie sich ein paar Blätter und Blüten zum Dekorieren auf.

Die Rosenköpfe in den Teig tauchen, kurz abtropfen lassen und ins heiße Fett tauchen, so lange, bis sie goldgelb gebacken sind. Auf einem Küchenpapier gut abtropfen lassen.

Mit Puderzucker bestäuben und mit den Rosenblüten und -blättern am Teller dekorieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 1

Kommentare15

Roses Mortes

  1. LadyBarbara
    LadyBarbara kommentierte am 18.03.2016 um 21:38 Uhr

    Woher bekomme ich denn die ungespritzten Polyantha-Rosen? Doch nicht beim Blumenhändler meines Vertrauens, oder?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 21.03.2016 um 11:55 Uhr

      Liebe LadyBarbara, die Rosen können Sie tatsächlich auf Vorbestellung bei Ihrem Floristen kaufen! Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. bernhard1962
    bernhard1962 kommentierte am 18.12.2015 um 09:13 Uhr

    Lecker

    Antworten
  3. melos
    melos kommentierte am 17.12.2015 um 11:57 Uhr

    toll

    Antworten
  4. Liz
    Liz kommentierte am 06.11.2015 um 08:54 Uhr

    Tolle Idee!

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche