Rosentaler Kirchtagssupp`n

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 15

  • 1,5 kg Rindfleisch (gut durchwachsene Schulter oder Beinfleisch)
  • 1 Suppenhuhn
  • 1/2 Porree
  • 1/2 Sellerie
  • 2 1/2 Peterwurzen (Petersilwurzel)
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 5 Basilikumzweigerln
  • Pfefferkörner
  • 4 bis 5 Muskatblüten
  • Salz
  • 1,5 Liter Sauerrahm
  • 7 Eidotter
  • Zimtpulver
  • Mehl (zum Binden)

Das Rindfleisch gemeinsam mit dem Huhn in etwa 4 Liter kaltem Wasser aufsetzen. Salz, Suppengemüse, Zwiebel und Knoblauchzehen sowie Pfefferkörner und Muskatblüten zugeben und (einige Stunden) eine kräftige, pikante Grundsuppe kochen. Das weich gekochte Fleisch von den Knochen lösen und kleinwürfelig schneiden. Suppe abseihen und gewünschte Menge in einen Topf geben. Basilikum in ein Gewürzsäckchen (Teesäckchen oder Tee-Ei) geben, der Suppe zufügen und diese wieder aufkochen lassen. Sauerrahm und Eidotter mit je einem gehäuften Kaffeelöffel Mehl pro Liter Suppe gut verrühren und durch ein Sieb in die Suppe einkochen. Dabei ständig rühren, damit die
Suppe glatt bleibt und nicht flockig wird. Die Suppe dabei nur aufwallen lassen, aber nicht mehr kochen. Die fertige Kirchtagssupp'n abseihen, in vorgewärmten Tellern anrichten und mit gemahlenem Zimt bestreuen.

Tipp

Zur klassischen Kirchtagssupp'n serviert man in Kärnten würfelig geschnittene oder ganze Scheiben vom typischen, hier auch Bohatscha oder Wazan genannten Weißbrot.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare3

Rosentaler Kirchtagssupp`n

  1. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 07.02.2015 um 16:42 Uhr

    lecker

    Antworten
  2. Andy69
    Andy69 kommentierte am 02.02.2015 um 15:27 Uhr

    toll

    Antworten
  3. Rose Palfinger
    Rose Palfinger kommentierte am 28.08.2014 um 06:37 Uhr

    gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche