Rosenkohlgratin mit Parmesankruste

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 200 g Haselnusskerne
  • 750 g Rosenkohl
  • Salz; 70 g Butter
  • 80 g Nicht zu feine Semmelbrösel (am besten selbst gemacht)
  • 200 g Parmesan, mittelalt
  • 125 ml Gemüsesuppe

1. Die Haselnusskerne im aufgeheizten Backrohr bei 180 Grad auf einem Blech auf der mittleren Leiste 12 min rösten.

In ein Sieb schütten, auskühlen, dann die braunen Häutchen abraspeln. Die Nusskerne in einen Tiefkühlbeutel Form und mit einem Nudelwalker zerdrücken. (Sie dürfen nicht zu grob, aber ebenfalls nicht so fein wie gemahlene Nüsse sein).

2. Rosenkohl reinigen, abspülen und in kochend heissem Salzwasser 10 min gardünsten, im Durchschlag abrinnen.

3. Eine ofenfeste geben mit nicht zu hohem Rand (ca. 2 1 Inhalt) mit 20 g weicher Butter ausfetten und mit 20 g Semmelbrösel ausstreuen.

Den Parmesankäse grob raffeln und das Backrohr auf 200 °C vorwärmen.

4. Den Rosenkohl in der geben gleichmäßig verteilen, darüber die halbe Masse des geraffelten Parmesans gleichmäßig verteilen. Die Gemüsesuppe aufgießen. Die nächste Schicht bilden die gerösteten Nusskerne, darüber die übrige Masse Käse und 60 g Semmelbrösel streuen. 50 g Butter wird in kleinen Flöckchen auf der Oberfläche verteilt. Die geben für 35-40 min auf die mittlere Leiste in das Backrohr schieben; es soll sich eine goldbraune Kruste bilden.

Das Gratin in der geben zu Tisch bringen.

Man kann dazu gebratene Lammkoteletts anbieten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rosenkohlgratin mit Parmesankruste

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte