Rosemary-Shortbreads

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

  • 1 Teelöffel Rosmarinnadeln; (1) fein geschnitten
  • 250 g Weissmehl
  • 0.25 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Staubzucker
  • 1 Zitrone (Bio)
  • 150 g Gesalzene, weiche Butter
  • 1 EL Rosmarinnadeln; (2) fein geschnitten
  • 1 EL Grobes Salz; wenn möglich Fleur de sel

Staubzucker, Salz, Mehl und Rosmarin (1) in einer Backschüssel vermengen. Zitrone heiß abspülen, abtrocknen. Schale direkt dazureiben. Butter in Flocken hinzfügen. Alles schnell zwischen den Fingerspitzen verreiben. Kneten, zu einem Teig zusammenfügen. In ungefähr 200 g schweren Portionen teilen. In Folie verpackt dreissig Min. kühlstellen.

Teigkugeln 1 cm dick zu Rondellen von 15 cm ø auswalken.

Erneut zehn Min. abgekühlt stellen.

Rosmarin (2) und Salz vermengen. Auf der Fläche ausstreuen. Das Backrohr auf 150 Grad vorwärmen.

Shortbread-Rondellen mit einem Küchenmesser kreuzweise einschneiden, so dass 6 auf der Stelle große Dreiecke entstehen. Ränder des Teigs in der Rosmarin-Salzmischung wälzen. Die Rondellen auf ein mit Pergamtenpapier belegtes Backblech Form. In der unteren Ofenhälfte zirka Vierzig Min. backen. Herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rosemary-Shortbreads

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche